CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Im CAS lernen die Teilnehmenden, formelle und informelle Bildungsangebote in Organisationen von der Bedarfserhebung bis zur Wirkungsanalyse ... mehr...
Im CAS lernen die Teilnehmenden, formelle und informelle Bildungsangebote in Organisationen von der Bedarfserhebung bis zur Wirkungsanalyse zu entwickeln und zu gestalten. Es werden unterschiedliche Lernformen wie angeleitete Kurse, selbstorganisiertes Lernen und Supervisionen angeboten. Der CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren ist Teil des MAS Ausbildungsmanagement. Beim Besuch der Lehrgänge CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren, CAS Lernprozesse von Individuen und Gruppen gestalten sowie dem ergänzenden CAS Didaktik-Methodik wird ein Diploma of Advanced Studies in Ausbilder/in in Organisationen IAP vergeben. Damit kann beim Nachweis genügender Referententätigkeit der Eidg. Fachausweis Ausbilder/in in Organisationen beantragt werden. Teilnehmende, die den CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren erfolgreich absolviert haben, den CAS Lernprozesse von Individuen und Gruppen gestalten jedoch nicht besuchen, müssen für die SVEB-Anerkennung der SVEB-Module AdA-M4 und AdA-M5 zusätzlich den Kurs 'Erwachsene in Lernprozessen unterstützen‘ des CAS Lernprozesse von Individuen und Gruppen gestalten besuchen. weniger
Kursarten
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Bildungsmanagement, Erwachsenenbildung

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Modul Bildungsprozesse planen und evaluieren

  • Den Bedarf für Bildungsangebote ermitteln und den Auftrag klären
  • Konzepte zur Gestaltung des Lernprozesses von Erwachsenen erarbeiten, inkl. didaktisches Design und relevante Kompetenzen
  • Das eigene Lehr- und Lernverständnis in der Planung und Umsetzung einbringen
  • Die Lernprozesse (Inhalt, Methoden) systematisch evaluieren und die Reflexion individueller Lernfortschritte der Lernenden ermöglichen
  • Relevante Instrumente zur Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Optimierung der Qualität der Bildungsangebote entwickeln, überprüfen und ggf. anpassen
  • Finanzielle Ressourcen und Budgetvorgaben für neue Bildungsangebote planen und wirtschaftlich und didaktisch effizient einteilen

Modul Methoden zur Gestaltung von Lernprozessen nutzen

  • Bildungsangebote themenbezogen und unter Einbezug von formellen und informellen Szenarien zielorientiert entwickeln
  • Komplexe Bildungsangebote wie z. B. digitales Lernen in Bildungsmassnahmen integrieren
  • Supervisionsgruppen
  • Selbstorganisiertes Lernen in Gruppen
Kursziele

Im CAS Bildungsangebote für Erwachsene konzipieren werden die Teilnehmenden befähigt, bedarfsgerechte formelle und informelle Bildungsangebote für ihre Organisation zu entwickeln und nach didaktischen und methodischen Grundsätzen zu gestalten.

Die Teilnehmenden

  • entwickeln in ihrer Organisation umsetzbare formelle und informelle Bildungsangebote und setzen diese um.
  • erweitern ihre Fach- und Methodenkompetenz im Bereich der didaktischen Gestaltung von Bildungsveranstaltungen.
  • gestalten und richten die Bildungsangebote didaktisch und methodisch auf ihre Zielgruppe aus.
  • lernen wichtige Instrumente des Bildungscontrollings kennen und berücksichtigen bei ihren Konzeptionen auch betriebswirtschaftliche Aspekte der Bildungsprogramme.
  • organisieren sich selbstgesteuert in Lerngruppen und nutzen diese Lernform für den Erfahrungsaustausch und die Reflexion ihrer Lernprozesse.
  • lernen die Methode der Supervision und kennen ihren Wert als lern- und entwicklungsförderndes Instrument.
Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Bildungsverantwortliche und Projektleitende von Bildungs- und Veränderungsprojekten aller Branchen sowie aller Organisationsformen (Unternehmungen, Bildungsinstitutionen, Hochschulen, Verbände, Non-Profit-Organisationen usw.).

Methodik

Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt und die Verknüpfung verschiedener Lernebenen aus. Die theoretischen Inhalte innerhalb der Kurse werden mit digitalen Lernmedien, Referaten, Lehrgesprächen, Übungen, Rollenspielen, Fallstudien, verhaltensorientiertem Training sowie durch die Arbeit an Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmenden vermittelt und vertieft. Vorbereitende Aufgaben sowie Transferaufgaben ergänzen und vertiefen die Kursthemen. Es werden digitale Lernformen eingesetzt. Zudem wird grosser Wert auf die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Kernfragen des Ausbildungsmanagements und dem eigenen Rollenverständnis gelegt.
Die Basis des methodisch-didaktischen Vorgehens stellt das IAP Weiterbildungsverständnis dar.

ECTS-Punkte
12
Kursgebühr
Fr. 5'400.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.