CAS Business App Design

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Während der Weiterbildung CAS Business App Design setzen sich Teilnehmende mit dem Prozess einer App-Entwicklung auseinander und zwar von de... mehr...
Während der Weiterbildung CAS Business App Design setzen sich Teilnehmende mit dem Prozess einer App-Entwicklung auseinander und zwar von der Idee bis zum Geschäftsmodell. weniger
Kursort
Rotkreuz
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Informatik, Software Engineering, Web Programmierung, Mobile App Entwicklung

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Apps spielen geschäftlich wie privat eine immer grössere Rolle. Während in grossen Unternehmen Apps eher als Marketingmassnahme eingesetzt werden, überlegt man in kleineren Unternehmen doch sehr genau, wofür Apps eingesetzt werden sollen und welches das richtige Geschäfts- und Ertragsmodell ist.  In grossen wie in kleinen Unternehmen besteht der Wunsch sich mit dem Thema Apps auseinanderzusetzen, und zwar von der Geschäftsidee bis zur deren Umsetzung mithilfe einer App.

Die Teilnehmenden werden in verschiedenen Lerneinheiten den gesamten Prozess der App-Entwicklung durchgehen und verstehen lernen.

Modul 1: Anforderungsanalyse (Requirements)

Die Anforderungsanalyse soll klären, was eine App können muss. Dazu gehören eine Stakeholder-Analyse, Methoden für das Erkennen von funktionalen und nicht-funktionalen Anforderungen sowie die Themengebiete Testmanagement und Metriken.

Modul 2: Technische Grundlagen

Um besser zu verstehen, welche technischen Rahmenbedingungen und Überlegungen im Rahmen einer App-Entwicklung gemacht werden müssen, erfolgt hier eine theoretische und praktische Einführung in das Programmieren mit HTML5. Anhand von einfachen Fallbeispielen sollen die Konzepte der App-Erstellung gezeigt und erlernt werden. Es werden keine Programmierkenntnisse vorausgesetzt.

Modul 3: Konzepte

Im Rahmen der App-Erstellung gibt es zahlreiche technologische Konzepte, die je nach Geschäftsmodell und Zielgruppe angewendet werden können. Dazu gehören ortsabhängige Dienste, QR-Codes, das Internet der Dinge und Near-Field-Communication sowie grundlegende Überlegungen zu Sicherheit und Privacy. Anhand von ausgewählten Fallstudien sollen die verschiedenen Themengebiete, ihre Besonderheiten sowie die gemachten Projekterfahrungen diskutiert werden.

Modul 4: Interaktionsgestaltung (Interaction Design)

Die Interaktionsmöglichkeiten zwischen Mensch und Computer im Rahmen der App-Entwicklung werden erklärt und ihre Bedeutung für die jeweiligen Zielgruppen soll erkannt werden. Dazu gehören Multimodale Schnittstellen, wie Sprache, Touch, Gestik und Schrift, Push- und Pull-Messaging, Rankings und Context Aware Services.

Modul 5: Gestaltung von Benutzeroberflächen (Interface Design)

Der Interface Design steht in engem Zusammenhang mit dem Interaction Design und soll die Grundlagen der Typografie, Farbenlehre und Layout vermitteln. Im Speziellen soll auf das Screen Design (Präsentation von Inhalten auf Monitoren) im Zusammenhang mit Zielgruppenansprache, Stimmung, Ästhetik und Kulturkreis eingegangen werden.

Modul 6: Entwicklung von Geschäftsmodellen

Innovative Geschäftsmodelle müssen nicht nur entwickelt werden, sondern sie müssen auch in die Gesamtstrategie des Unternehmens passen und anhand von Kennzahlen überprüft werden können. Das soll anhand von Beispielen der Teilnehmenden entwickelt und erarbeitet werden.

Modul 7: Projektarbeit

Die Projektarbeit gilt als Abschlussarbeit (Leistungsnachweis) für den CAS Business App Design und umfasst ein 15-seitiges Konzept, das neben der Projektidee, den Informationsdiensten, Interaktionstechniken, Designüberlegungen auch Methoden und das Geschäftsmodell beinhaltet. Die Projektarbeit ist eine Einzelarbeit und muss vorgestellt und verteidigt werden. Teilnehmende mit guten technischen Kenntnissen haben auch die Möglichkeit eine funktionsfähige App als alternative Abschlussarbeit zu entwickeln.


Zielpublikum
CAS BAD richtet sich an interessierte Mitarbeitende aus Marketing-, Kommunikations- und Informatikabteilungen.
Anforderungen
Tertiärabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung
Methodik
Präsenzunterricht
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'900.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.