CAS Business Process Engineering

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Die Weiterbildung CAS Business Process Engineering vermittelt die strategische Einbettung, Analyse, Modellierung, Gestaltung und Kontrolle v... mehr...
Die Weiterbildung CAS Business Process Engineering vermittelt die strategische Einbettung, Analyse, Modellierung, Gestaltung und Kontrolle von Geschäftsprozessen. Teilnehmende lernen auch, wie sie Veränderungsprozesse optimal begleiten. weniger
Kursort
Rotkreuz
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Unternehmensführung, Prozessmanagement, Business Engineering, Informatik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Zunehmende Globalisierung, erhöhte Kundenanforderungen, steigender Wettbewerbsdruck und kurze Innovationszyklen sind die heutigen Herausforderungen der Unternehmen. Adäquate Geschäftsprozesse sind wichtige Voraussetzungen, um diesen Anforderungen auch längerfristig gerecht zu werden. Notwendige Veränderungen in den Geschäftsmodellen verlangen auch eine stetige Optimierung oder Neugestaltung der Geschäftsprozesse. Ausserdem sind die strategische Einbettung, das Prozesscontrolling und die Begleitung der Veränderung ebenso wichtige Grundpfeiler für eine erfolgreiche Umsetzung.

Ausbildungsziele
Die stetige Optimierung oder Neugestaltung von Geschäftsprozessen, welche durch die immer kürzeren Veränderungszyklen der Unternehmensumwelt hervorgerufen wird, ist der Leitgedanke für diese Weiterbildung. Schwerpunkte liegen daher in der strategischen Einbettung, Analyse, Modellierung, Gestaltung und Kontrolle von Geschäftsprozessen. Dabei wird neben strategischen Betrachtungen auch die Begleitung von Veränderungen berücksichtigt.

Modul 1: Strategisches und operatives Geschäftsprozessmanagement

Das strategische Geschäftsprozessmanagement als moderne Managementmethode hat die systematische Verknüpfung der strategischen Aufgaben eines Unternehmens mit der prozessorientierten Unternehmensorganisation zum Ziel. Es bildet das Bindeglied zwischen der Unternehmensstrategie und der operativen Unternehmensorganisation. Die Studierenden lernen im Rahmen dieses Moduls die Grundkonzepte des strategischen Geschäftsprozessmanagements kennen und erfahren, wie man Geschäftsprozesse systematisch aus den strategischen Geschäftszielen ableitet. Im operativen Geschäftsprozessmanagement wird aufgezeigt, dass die Analyse, Gestaltung und Modellierung von Geschäftsprozessen eine wichtige Grundvoraussetzung für die Beherrschung und Lenkung der Geschäftsprozesse und Workflows in einem funktionierenden und leistungsfähigen Betrieb sind. Tool-unterstützt werden verschiedene Modellierungsnotationen thematisiert und aktiv umgesetzt, wobei ein Schwerpunkt auf BPMN 2.0 gesetzt wird. Im Weiteren werden Ansätze zur Optimierung von Geschäftsprozessen aufgezeigt.

Modul 2: Umsetzung von Geschäftsprozessen

Die Umsetzung von Geschäftsprozessen stellt eine grosse Herausforderung dar, müssen doch unterschiedliche Überlegungen angestellt werden. Einerseits möchte man die Auswirkungen von Optimierungen im Voraus abschätzen können und anderseits sind Fragen der Automatisierungsmöglichkeiten zu beantworten. In diesem Modul werden Simulation und Analyse von Prozessen besprochen und anhand von Praxisbeispielen (toolunterstützt) aufgezeigt. Im Weiteren werden im Bereich Workflow die Möglichkeiten und Grenzen von Business Process Engineering für die Prozessautomatisierung diskutiert. Die agile Umsetzung von Geschäftsprozessen mit Hilfe von Business Rules rundet die Thematik ab.

Modul 3: Controlling von Geschäftsprozessen

Das Controlling von Geschäftsprozessen ist ein wichtiger Bestandteil für die Messung des Umsetzungserfolges und der kontinuierlichen Prozessverbesserung. In diesem Modul lernen die Studierenden die verschiedenen Konzepte für die Beurteilung von Geschäftsprozessen kennen. Der Fokus liegt auf dem Controlling der operativen Geschäftsprozesse und daher werden die Themen Prozesskostenrechnung, Kennzahlen und Benchmarking näher betrachtet.

Modul 4: Veränderungs- und Qualitätsmanagement

Die Optimierung resp. Neugestaltung von Geschäftsprozessen bringen immer auch Veränderungen mit sich. Veränderungen erzeugen Unbehagen und Ängste. Im Geschäftsprozessmanagement ist einerseits das Qualitätsmanagement per se ein wichtiger Bestandteil und zeichnet sich anderseits durch grosse Berührungspunkte in dieses weite Themenfeld aus. In diesem Modul werden diese beiden Aspekte Veränderungs- und Qualitätsmanagement näher betrachtet. Im Veränderungsmanagement geht es hauptsächlich um das Umsetzen. Es wird aufgezeigt, welche Instrumente und Verfahren für die Organisations- und Unternehmensentwicklung eingesetzt werden. Im Weiteren werden die Bereiche Veränderungs- und Changemanagement, Moderation und Massnahmen in Gross- und Kleingruppenprozessen thematisiert.

Das Qualitätsmanagement bezieht sich hier auf interne und unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse, die mit den entsprechenden QM-Modellen bewertbar gemacht werden. Es werden die Vor- und Nachteile diskutiert und die erfolgreiche Umsetzung sowie Erfahrungen anderer Unternehmungen dargelegt.


Zielpublikum
Führungskräfte und Experten aus Fach- und IT-Abteilungen, die ihre Kompetenzen in der Analyse, Modellierung, Gestaltung und Umsetzung von Geschäftsprozessen, aufbauen wollen.
Anforderungen
Die Kursteilnahme setzt den Abschluss einer universitären Hochschule, einer Fachhochschule oder einer höheren Fachschule voraus. Beim Nachweis einer gleichwertigen Qualifikation ist auch die Zulassung ohne formalen Abschluss auf tertiärer Stufe möglich.
Methodik
Präsenzunterricht
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
CHF 7900

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.