CAS Change Management (Soziale Arbeit)

Academy
Berner Fachhochschule BFH
Kurzbeschreibung
Organisationen sind immer in Bewegung, Wandel ist Normalität. Dies gilt für NPOs und staatliche Einrichtungen genauso wie für alle Unternehm... mehr...
Organisationen sind immer in Bewegung, Wandel ist Normalität. Dies gilt für NPOs und staatliche Einrichtungen genauso wie für alle Unternehmen. Impulse für Wandel kommen häufig von aussen, beispielsweise durch eine veränderte Nachfrage, ein Umdenken beim Auftraggeber oder eine neue Konkurrentin. Aber auch im Innern der Organisation zeigt sich Veränderungsbedarf, etwa bei einer Nachfolgeregelung, nach einem Teamkonflikt, oder weil neue Kolleginnen neue Ideen einbringen. Der Wandel ist nie abgeschlossen, bietet Chancen und kann verunsichern. Klienten, Kundinnen, Finanzierer, Partnerinstitutionen und Mitarbeitende wünschen sich dynamische Organisationen, erwarten jedoch auch Verlässlichkeit und Kontinuität: Damit sich Dinge entwickeln können, braucht es Beständigkeit. Zeiten des Wandels wechseln sich ab mit Phasen der Stabilität. Manchmal, so scheint es, passiert beides gleichzeitig.Mit diesem Paradox müssen Führungskräfte umgehen können. Eine Organisation oder ein Team zu leiten, erfordert Veränderung und Kontinuität gleichzeitig im Blick zu behalten. Es gilt, Dynamiken zu verstehen, Grenzen der Steuerbarkeit zu akzeptieren und auszuloten, wie man trotz hoher Komplexität wirksam führen kann. Der Studiengang vermittelt Grundkenntnisse über Organisationen und ihren Wandel. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reflektieren ihre Rollen als Fach- und Führungskräfte in Veränderungsprozessen. Im Fokus stehen der eigene Betrieb und die Entwicklungen, die dort aktuell im Gange sind. weniger
Kursort
Bern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Change Management, Soziale Arbeit, Management

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Organisationen sind immer in Bewegung, Wandel ist Normalität. Dies gilt für NPOs und staatliche Einrichtungen genauso wie für alle Unternehmen. Impulse für Wandel kommen häufig von aussen, beispielsweise durch eine veränderte Nachfrage, ein Umdenken beim Auftraggeber oder eine neue Konkurrentin. Aber auch im Innern der Organisation zeigt sich Veränderungsbedarf, etwa bei einer Nachfolgeregelung, nach einem Teamkonflikt, oder weil neue Kolleginnen neue Ideen einbringen. Der Wandel ist nie abgeschlossen, bietet Chancen und kann verunsichern. Klienten, Kundinnen, Finanzierer, Partnerinstitutionen und Mitarbeitende wünschen sich dynamische Organisationen, erwarten jedoch auch Verlässlichkeit und Kontinuität: Damit sich Dinge entwickeln können, braucht es Beständigkeit. Zeiten des Wandels wechseln sich ab mit Phasen der Stabilität. Manchmal, so scheint es, passiert beides gleichzeitig.
Mit diesem Paradox müssen Führungskräfte umgehen können. Eine Organisation oder ein Team zu leiten, erfordert Veränderung und Kontinuität gleichzeitig im Blick zu behalten. Es gilt, Dynamiken zu verstehen, Grenzen der Steuerbarkeit zu akzeptieren und auszuloten, wie man trotz hoher Komplexität wirksam führen kann. Der Studiengang vermittelt Grundkenntnisse über Organisationen und ihren Wandel. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer reflektieren ihre Rollen als Fach- und Führungskräfte in Veränderungsprozessen. Im Fokus stehen der eigene Betrieb und die Entwicklungen, die dort aktuell im Gange sind.

Kursziele
  • Sie erwerben vertiefte Kenntnisse über Organisationen und qualifizieren sich zur Leitung von Entwicklungs- und Veränderungsprojekten.
  • Sie sind in der Lage, substanzielle Vorhaben in Ihrer Organisation aktiv zu gestalten und zu begleiten sowie Mitarbeitende in Veränderungsprozessen zu führen.
Zielpublikum

Fach- und Führungspersonen mit Verantwortung für die Entwicklung, Gestaltung und Durchführung von Veränderungsprozessen in allen Branchen und Arbeitsfeldern, insbesondere im Sozial-, Gesundheits-, Bildungs- und Kulturwesen, in Nonprofit-Organisationen, in der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft.

Anforderungen

Allgemeine Zulassungsbedingungen

Methodik

Für den Lernerfolg ist der Praxistransfer der gelernten Inhalte zentral. Daher finden mehrere kollegiale Coachings in Kleingruppen statt. In diesen Veranstaltungen können Sie aktuelle Fragestellungen zu Veränderungsprozessen in Ihren Organisationen reflektieren, neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten erarbeiten.
Ein weiterer Fokus im Studiengang ist die Reflexion der eigenen Person im Kontext von Veränderungen. Sie reflektieren Ihre persönlichen Lernerfahrungen in verschiedenen Kurseinheiten und im Rahmen eines schriftlichen Kompetenznachweises.

Die didaktischen Lern- und Arbeitsformen bestehen aus:

  • Vorlesungen und Lehrgesprächen
  • Gruppenarbeiten und Übungen
  • kollegiales Coaching
  • Reflexionsaufgaben
  • Lektüre zur Vor- und Nachbereitung
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'950.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.