CAS Curriculum-Entwicklung für Bildungsprogramme

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Der CAS befähigt zur Entwicklung und Gestaltung von Curricula (Aus- und Weiterbildungsprogramme) in Organisationen von der Bedarfserhebung b... mehr...
Der CAS befähigt zur Entwicklung und Gestaltung von Curricula (Aus- und Weiterbildungsprogramme) in Organisationen von der Bedarfserhebung bis zur Wirkungsanalyse. Es werden unterschiedliche Lernformen angeboten (angeleitete Kurse, selbstorganisiertes Lernen und Supervisionen). Der CAS-Lehrgang ist Teil des Master of Advanced Studies ZFH in Ausbildungsmanagement. Beim Besuch der Lehrgänge CAS Curriculum-Entwicklung für Bildungsprogramme IAP, CAS Lernpsychologie für Individuen & Gruppen sowie dem ergänzenden CAS Didaktik-Methodik wird ein Diploma of Advanced Studies in Ausbilder/in in Organisationen IAP vergeben. Damit kann beim Nachweis genügender Referententätigkeit der Eidg. Fachausweis Ausbilder/in in Organisationen beantragt werden. Teilnehmende, die den CAS Curriculumentwicklung für Bildungsprogramme erfolgreich absolviert haben, den CAS Lernpsychologie für Individuen & Gruppen jedoch nicht besuchen, müssen für die SVEB-Anerkennung der SVEB-Module AdA-M4 und AdA-M5 noch den Kurs 'Bildungslandschaft Schweiz, Qualitätssicherung und Zertifizierung‘ des CAS Lernpsychologie für Individuen & Gruppen besuchen. weniger
Kursort
Zürich
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Erwachsenenbildung, Didaktik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Modul Curriculum-Entwicklung

  • Organisationsverständnis, Menschenbilder und Rollenverständnis
  • Die Organisation und ihre Bedingungsfelder
  • Entwicklung, Gestaltung, Durchführung und Wirkungsanalyse von Bildungsveranstaltungen

Modul Erweiterte Methoden für die Gestaltung von Lernveranstaltungen

  • Methodenkompetenz – komplexe Methoden: Grundlagen interaktiver Methoden und Unternehmenstheater
  • Supervisionsgruppen
  • Selbstorganisiertes Lernen in Gruppen
Kursziele

Im CAS Curriculum-Entwicklung für Bildungsprogramme IAP werden die Teilnehmenden befähigt, ein bedarfsgerechtes Curriculum für ihre Organisation zu entwickeln sowie nach didaktischen und methodischen Grundsätzen zu gestalten.

Die Teilnehmenden

  • entwickeln ein in ihrer Organisation umsetzbares Bildungskonzept (Curriculum) und sind darin auch als Referent/in tätig.
  • erweitern ihre Fach- und Methodenkompetenz im Bereich der didaktischen Gestaltung von Bildungsveranstaltungen.
  • gestalten und richten das Curriculum didaktisch und methodisch auf ihre Zielgruppe aus.
  • lernen wichtige Instrumente des Bildungscontrollings kennen und berücksichtigen bei ihren Konzeptionen auch betriebswirtschaftliche Aspekte der Bildungsprogramme.
  • organisieren sich selbstgesteuert in Lerngruppen und nutzen diese Lernform für den Erfahrungsaustausch und die Reflexion ihrer Lernprozesse.
  • lernen die Methode der Supervision kennen und kennen ihren Wert als lern- und entwicklungsförderndes Instrument.
Zielpublikum

Ausbilder/innen und Erwachsenenbildner/innen in Betrieben und Organisationen, Personalentwickler/innen, Berufsbildner/innen sowie Kursleiter/innen und Lehrer/innen in Bildungsinstitutionen und im Gesundheitswesen. Die Teilnehmenden sollten zu mindestens 30% im Bildungsbereich tätig sein und selbständig Kurse planen und durchführen.

Anforderungen

Für die Zulassung sind folgende Bedingungen massgebend:

  • mindestens 30 %-Pensum in der Ausbildung (Seminartätigkeit, Vorbereitungs- und Konzeptarbeit)
  • die Möglichkeit, in der eigenen Organisation ein Curriculumprojekt (Kursprojekt) von zwei Tagen durchzuführen (möglichst im dafür vorgesehenen Zeitraum)
Methodik

Der CAS zeichnet sich durch methodische Vielfalt und die Verknüpfung verschiedener Lernebenen aus. Die theoretischen Inhalte innerhalb der Sequenzen werden mit Referaten, Lehrgesprächen, Übungen, Rollenspielen, Fallstudien, Planspiel, verhaltensorientiertem Training, Praxisberichten von Gastdozenten/-innen sowie durch die Arbeit an Fallbeispielen aus der Praxis der Teilnehmenden vermittelt und vertieft. Vorbereitende Lektüre oder Aufgaben sowie Transferaufgaben ergänzen und vertiefen die Sequenzthemen. Zudem wird grosser Wert auf die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den Kernfragen des Ausbildungsmanagements und dem eigenen Rollenverständnis gelegt.
Die Basis des methodisch-didaktischen Vorgehens stellt das IAP Weiterbildungsverständnis dar.

ECTS-Punkte
12
Kursgebühr
Fr. 5'400.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.