CAS Datenschutzverantwortliche

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Die gegenwärtigen Entwicklungen auf nationaler sowie europäischer Ebene führen dazu, dass Datenschutz und Datensicherheit eine immer wichtig... mehr...
Die gegenwärtigen Entwicklungen auf nationaler sowie europäischer Ebene führen dazu, dass Datenschutz und Datensicherheit eine immer wichtigere Rolle zukommt. Ferner erfordern Digitalisierung und technische Entwicklungen ein neues Verständnis für den Umgang mit Daten. Unternehmen wie auch Verwaltungseinheiten stehen deshalb vor grossen Herausforderungen, die nur durch gut ausgebildetes, interdisziplinär agierendes Personal zu meistern sind. Im CAS Datenschutzverantwortliche erwerben Sie die geforderten Fähigkeiten, um: als Datenschutzverantwortliche die betriebs- bzw. verwaltungsinterne Einhaltung der Datenschutzvorschriften sicherzustellen; geeignete Strukturen und Prozesse zu schaffen und zu überwachen; Ihrer Organisation in Datenschutzfragen beratend zur Seite zu stehen. Sie werden befähigt, an der komplexen Schnittstelle zwischen Recht, Technik, Organisation und Kommunikation zu walten und erarbeiten Tools, die Ihnen den Alltag erleichtern. Kernthemen in diesem CAS sind eidgenössisches und kantonales Datenschutzrecht und Datensicherheit. Die Themen werden praxisnah erarbeitet und mit internationalen Bezügen, IT-Grundlagen, Datenschutzorganisation, Datenschutzcompliance, Informationssicherheit sowie Branchen- und Themenfokus ergänzt. weniger
Kursort
Winterthur
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Datenschutz

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt
Modul I: Datenschutzrecht und IT
Kursziele

Die Teilnehmenden:

  • kennen die kantonalen, nationalen und internationalen rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die technischen Grundlagen, Risiken und Rahmenbedingungen, insbesondere hinsichtlich Informationssicherheit
  • erkennen und analysieren Datenschutzrisiken und konzipieren und implementieren entsprechende Massnahmen.
  • sind vertraut mit den Prinzipien der Information Governance und der Datenschutzcompliance.
  • kennen die wesentlichen Bestandteile eines Datenschutz Management Systems und können ein solches entwickeln, implementieren und überwachen.
  • sind in der Lage Datenschutzaudits durchzuführen und kennen praktischen Herausforderungen in spezifischen Branchen sowie im Zusammenhang mit aktuellen technischen Entwicklungen.
  • erarbeiten eine «Tool Box» für sich als Datenschutzverantwortliche.
  • erlangen die erforderlichen interdisziplinären und transformativen Kompetenzen, um die Einhaltung der Datenschutzvorschriften zu gewährleisten und können ggf. adäquate Korrekturmassnahmen empfehlen und umsetzen.
Zielpublikum

Der CAS richtet sich an Personen aus Privatwirtschaft und Verwaltung, die sich praxisbezogenes, interdisziplinäres Expertenwissen aneignen wollen, insbesondere:

  • Mitarbeitende, die in Ihren Organisationen verantwortlich für den Datenschutz sind
  • Verantwortliche und Mitarbeitende von Compliance- und Rechtsabteilungen
  • IT-Verantwortliche und -Fachkräfte
  • Teilnehmende des MAS Compliance bzw. des CAS Compliance Officer, die sich auf Datenschutz spezialisieren wollen.
  • Verantwortliche für Datensammlungen und Archive / Records Manager
  • Informationssicherheitsbeauftragte und IT-Auditoren
  • weitere Personen, die an der Schnittstelle von Recht, Technik, Organisation und Kommunikation tätig sind und Personendaten bearbeiten resp. für deren Verarbeitung verantwortlich sind.
Anforderungen

Voraussetzung ist:

  • ein Hochschulabschluss (Universität oder Fachhochschule) sowie drei Jahre Berufserfahrung oder
  • ein vergleichbarer Abschluss sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung (davon mindestens zwei Jahre im Bereich Recht, Compliance, Informatik und/oder Datenschutz).
Methodik

Der Zertifikatslehrgang basiert auf einem breiten Spektrum von Lehr- und Lernformen:

  • Präsenzunterricht und Selbststudium
  • Stoffvermittlung anhand von Fallstudien
  • Vorlesung mit Diskussion
  • Praktische Übungen
  • Lektüre

Sie erbringen während des Lehrganges zwei Leistungsnachweise: Eine schriftliche Prüfung sowie einen mündlichen Vortrag / Präsentation. (Neben den Kurstagen ist nochmals etwa gleichviel Zeit einzuplanen für das Selbststudium und die Leistungsnachweise).

ECTS-Punkte
12
Kursgebühr
Fr. 7'600.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.