CAS Demenz und Lebensgestaltung – Grundlagen und konzeptionelles Handeln

Academy
Berner Fachhochschule BFH
Kurzbeschreibung
In der Schweiz leben zurzeit rund 115‘000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Etwa die Hälfte wird zu Hause, die andere Hälfte in Instituti... mehr...
In der Schweiz leben zurzeit rund 115‘000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Etwa die Hälfte wird zu Hause, die andere Hälfte in Institutionen betreut. Von der Krankheit mitbetroffen sind über 300‘000 Personen als betreuende Angehörige oder sonst nahestehende Bezugspersonen. Demenz in ihren unterschiedlichen Formen und Stadien ist eine grosse Herausforderung für Betroffene und Angehörige, ebenso für behandelnde, betreuende und beratende Fachleute, aber auch für die Gesellschaft als Ganzes. weniger
Kursort
Bern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Soziale Arbeit, Demenz, Gerontologie

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

In der Schweiz leben zurzeit rund 115‘000 Menschen mit einer Demenzerkrankung. Etwa die Hälfte wird zu Hause, die andere Hälfte in Institutionen betreut. Von der Krankheit mitbetroffen sind über 300‘000 Personen als betreuende Angehörige oder sonst nahestehende Bezugspersonen. Demenz in ihren unterschiedlichen Formen und Stadien ist eine grosse Herausforderung für Betroffene und Angehörige, ebenso für behandelnde, betreuende und beratende Fachleute, aber auch für die Gesellschaft als Ganzes.

Der Studiengang vermittelt aktueller Wissenschaft und Praxis entsprechendes, innovatives Fach- und Gestaltungswissen. Ein interprofessioneller Ansatz verbindet medizinische, pflegerische, gerontologische, psychologische, sozialwissenschaftliche und gesellschaftliche Sichtweisen und schliesst die ethische Reflexion mit ein. Durch den mehrperspektivischen Ansatz unter dem Fokus der Lebensgestaltung werden Voraussetzungen für die Gestaltung einer optimalen Betreuungsqualität in einem konstruktiven Zusammenwirken der verschiedenen familiären, sozialräumlichen und institutionellen Bezugspersonen geschaffen. 

Kursziele

Der Studiengang befähigt Sie, sich gezielt und wirksam für die Gestaltung und Weiterentwicklung aller Aspekte der Lebensgestaltung im Kontext Demenz einzusetzen. Dadurch soll die Lebens- und Beziehungsqualität von Menschen mit Demenz, deren Angehörigen sowie den professionellen und freiwilligen Betreuungspersonen gefördert werden.

Sie können eigene Grundwerte und Grundhaltungen im Umgang mit Menschen mit Demenzerkrankungen selbstkritisch reflektieren und haben ihre Beziehungsgestaltung und Kommunikation in Richtung personenzentrierter, validierender Kompetenz weiterentwickelt.

Die Weiterbildung ermöglicht Ihnen, das bestehende Berufsprofil sowie weitere Qualifikationen, beispielsweise in Führung, Beratung oder Bildung, themenspezifisch mit dem Fokus Demenz zu erweitern, vertiefen und weiterzuentwickeln.

Zielpublikum

Die Weiterbildung richtet sich an Fachleute mit qualifizierter Ausbildung im pflegerischen, sozialen, therapeutischen, medizinischen, psychologischen oder pädagogischen Bereich, in Leitungs- und Spezialfunktionen (Heimleitungen, Pflegedienstleitungen, Stationsleitungen, Fachverantwortliche in SPITEX, Pflegeexperten, Bildungsverantwortliche, Leitende von Beratungsstellen u.a.m.), die ihr Fachwissen zu Demenz erweitern und vertiefen möchten.

Anforderungen

Beachten Sie bitte unsere allgemeinen Zulassungsbedingungen

Methodik

Anwendungsorientiertes Kontaktstudium, Selbststudium, Praxisprojekte mit Dokumentation, Präsentationen, Lerngruppen sowie Ethikforen.

Wir fördern systematisch Ihre Selbstlernkompetenz und arbeiten mit Beispielen, Fällen und Situationen aus Ihrem Erfahrungsbereich.

Im CAS-Studiengang Demenz und Lebensgestaltung wird bewusst mit einer Heterogenität der Studierenden hinsichtlich ihrer beruflichen Herkunft gerechnet und gearbeitet. Sie bringen diese als Ressource in einen lebendigen interprofessionellen Austausch ein. 

ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'500.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.