CAS Didaktik als Kunst

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Eine Geigerin, ein Filmregisseur, eine Autorin, ein bildender Künstler, eine Tänzerin ─ sie alle arbeiten immer zugleich an ihren Werken und...
Kursort
Luzern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Musik, Didaktik, Kunst & Kultur

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Eine Geigerin, ein Filmregisseur, eine Autorin, ein bildender Künstler, eine Tänzerin ─ sie alle arbeiten immer zugleich an ihren Werken und (!) an sich selbst. Das neue, interdisziplinäre Weiterbildungsprogramm «CAS Didaktik als Kunst» bietet einen Rahmen für Lehrende, sich in identischer Weise mit dem eigenen Tun und der eigenen Person auseinanderzusetzen.

Wenn Bildungsarbeit Kunst ist, dann können Lehrende viel von der Arbeitsweise von Künstlerinnen und Künstlern lernen, auch von ihrem Selbstverständnis und ihrem Umgang mit Ergebnissen. Daraufhin ist das interdisziplinäre, zweisemestrige CAS-Weiterbildungsprogramm angelegt.

Es richtet sich an erfahrene Lehrende aller Stufen und Disziplinen und trägt dieser heterogenen Gruppenzusammensetzung Rechnung: Im Rahmen der gegebenen Vier-Phasen-Grundstruktur (1. Orientierung und Fragen, 2. Impulse und Inspiration, 3. Produktivphase und Prozess, 4. Ausstellung und Bühne; siehe «Inhalte») können die Teilnehmenden eigene Interessen und Fragestellungen einbringen und den Kursverlauf wesentlich mitprägen. Damit findet Selbststeuerung statt, die modellhaft und inspirierend für jene Lernräume sein kann, die die Teilnehmenden bei ihrer Lehrtätigkeit gestalten.

Aus dieser ebenso strukturierten wie offenen Anlage ergeben sich besondere Anforderungen an die Teilnehmenden: Vorausgesetzt werden ein ausgeprägtes Interesse zur Selbstreflexion, eine erhöhte Bereitschaft und die Lust zur Mitwirkung bei Aktivitäten und Prozessen der anderen Studierenden, die Offenheit für Feedback unter Peers und schliesslich die verantwortungsbewusste Teilnahme gemeinsamen Lernprozess als Gruppe. Lernen geschieht dabei von der Kursgruppe ebenso wie von den interdisziplinären Erfahrungen und Expertisen des Leitungsteams – bestehend aus Dozierenden, Lehrbeauftragten und international tätigen Künstlerinnen und Künstlern der beiden Departemente der Hochschule Luzern: Design & Kunst und Musik. Darüber hinaus werden themenspezifisch Fachexpertinnen und -experten eingeladen.

Zielpublikum
Der Weiterbildungsstudiengang CAS Didaktik als Kunst richtet sich an fortgeschrittene Lehrende aller Stufen. Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium sind: Eine Lehrerlaubnis für eine dieser Stufen, die auf einer entsprechenden pädagogischen bzw. didaktischen Aus- oder Weiterbildung beruht (Hochschuldidaktik gemäss «Best Practice der Konferenz der Fachhochschulen der Schweiz: Weiterbildung für Dozierende an FH Konzept für die didaktische Weiterbildung», Berufslehrperson gemäss Eidgenössisches Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) (ehemals Schweizerisches Institut für Berufspädagogik SIPB), Höheres Lehramt, Pädagogische Hochschule usw.) Mindestens drei Jahre Lehrerfahrung und eine aktuelle Lehrtätigkeit mit einem Volumen von mindestens 20 Stellenprozenten Das Interesse, sich auf einen persönlichen Entwicklungsprozess einzulassen und sich in solche Prozesse anderer Kursteilnehmender unterstützend zu involvieren. Ein positiver Bescheid über die eingereichten Unterlagen, das Aufnahmegespräch und die etwaige Kompetenzprüfung.
ECTS-Punkte
16
Kursgebühr
Fr. 7'200.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.