CAS Digital Ethics

Academy
HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich
Kurzbeschreibung
Im CAS Digital Ethics lernen Sie, ethische Herausforderungen beim Einsatz neuer Technologien wie Künstliche Intelligenz zu identifizieren, z... mehr...
Im CAS Digital Ethics lernen Sie, ethische Herausforderungen beim Einsatz neuer Technologien wie Künstliche Intelligenz zu identifizieren, zukunftsfähige Lösungen zu erarbeiten und sie erfolgreich im eigenen Unternehmen zu implementieren. Dieser CAS stärkt Ihre «Ethische Kompetenz», bietet einen methodischen Werkzeugkasten im Umgang mit veränderten Kundenerwartungen und vermittelt ein fundiertes digitales Technologieverständnis. Bitte beachten Sie: Wir haben unseren Unterricht und Infoabende auf Digital Teaching umgestellt. Die Informationsabend Einladung via Zoom erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Bei Studienstarts ab August gehen wir zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass die Studiengänge regulär wieder im Präsenzunterricht durchgeführt werden können. Bleiben Sie gesund weniger
Kursort
Zürich
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Ethik

Vielfältiger und spannender Lehrgang mit hochkarätigen Dozent*Innen, in dem Kernkompetenzen der Digitalisierung vermittelt werden.

besucht von Andreas Bättig März 2020

5.00
Wie wir als Menschen mit der Digitalisierung umgehen, wird wichtiger denn je. Dieser CAS richtet sich an all jene, die einen Einblick in die wichtigsten Eckpfeiler der Digitalisierung erhalten und lernen wollen, welche ethischen Herausforderungen dabei entstehen.

Administration

Inhalt

Dozenten

Kursunterlagen

Praxistauglichkeit

Atmosphäre


Fundierter Einblick zum Einsatz von neuen digitalen Technologien wie KI und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft.

besucht von Denise G Juli 2020

5.00

Wer sich für den Einsatz von neuen digitalen Technologien und datenbasierten Geschäftsmodellen und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft interessiert, ist in diesem CAS richtig. Es wird auch aufgezeigt, was eine «ethische» Reflexion ist und was es dabei zu berücksichtigen gilt. Der Kurs eignet sich für alle kritischen Denkenden; unsere Pionierklasse war geprägt von unterschiedlichen Funktionen und Branchen, was die jeweiligen Diskussionen sehr wertvoll und spannend gestaltete.

Die Stärken des Kurses sind das Pionierthema Digitale Ethik an sich, das authentische und grossartige Engagement der Studiengangsleiterin, die Diversität und der Einsatz der Dozierenden sowie die Vernetzung mit den Teilnehmenden. Die Nachtteile sind lediglich, dass gewisse Kurstage definitiv zu kurz waren und wir zu wenig Zeit für Diskussionen hatten.

Wer in einem Unternehmen arbeitet, dass mit neuen Technologien die digitale Transformation vorantreibt, sollte dieses CAS besuchen.


Administration

Inhalt

Dozenten

Kursunterlagen

Praxistauglichkeit

Atmosphäre


Digitale Ethik und Datenschutz - Kernthemen der Zukunft

besucht von Christian K 2020 , bearbeitet von Christian K

5.00
Dieser Kurs befähigt die Teilnehmer die Dilemmas und Fragestellungen in der Schnittstelle Digitalisierung und ethische Verantwortung leben als Firma und als Einzelperson. Anhand zahlreicher Beispiele, engagierten Diskussionen bei der alle sich einbringen konnten wie auch kompetenten Dozenten sind wir gut in diese Thematik eingetaucht. Ich habe viel gelernt und kann es sofort anwenden.

Administration

Inhalt

Dozenten

Kursunterlagen

Praxistauglichkeit

Atmosphäre


Super interessante Diskussionen, inspirierende Dozenten und am Puls der Zeit!

besucht von Natalie S 2020

5.00

Administration

Inhalt

Dozenten

Kursunterlagen

Praxistauglichkeit

Atmosphäre


Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursleiter

Cornelia Diethelm

Cornelia Diethelm Profilfoto
Kursinhalt
Aufbau und Inhalt

Digitale Ethik bildet eine Brücke zwischen den technologischen Möglichkeiten, den kommerziellen Interessen von Unternehmen und Organisationen sowie den Werten und Normen des Einzelnen und der Gesellschaft.

Der Studiengang beginnt mit einer Einführung in datenbasierte Geschäftsmodelle, Verhaltenspsychologie, Datenschutz und Ethik im digitalen Raum.

Ziel des Studiengangs ist es, die Chancen und Risiken der Digitalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft zu erfassen und sich bewusst mit den ethischen Aspekten auseinanderzusetzen. Die Dozierenden geben Einblicke in konkrete Anwendungsbereiche disruptiver Technologien innerhalb der Unternehmen (Produktentwicklung, Customer Experience, Pricing, Marketing, IT, Kommunikation, etc.) sowie in die Veränderung unterschiedlicher Lebensbereiche (Arbeit, Gesundheit, Medien, Bildung, etc.). Sie machen digitale Ethik erlebbar und zeigen, weshalb Akzeptanz und Vertrauen zentrale Faktoren für erfolgreiche Unternehmen und Organisationen sind.

Die Teilnehmenden werden während des Studiengangs methodisch geschult und erhalten einen ethischen Werkzeugkoffer, der sich im eigenen Unternehmen anwenden lässt.

Schlüsselinhalte
  • Ethische Entscheidungsfindung
  • Disruptive Technologien, Biometrie und Brainhacking
  • Produktentwicklung und Marketing
  • Datenbasierte Geschäftsmodelle
  • Automatisierte Entscheide
  • Interaktion Mensch-Maschine
  • Verhaltenspsychologie im digitalen Raum
  • Manipulation und Desinformation
  • Digitale Selbstbestimmung
  • Privatsphären Paradox

Der CAS Digital Ethics wird mit einer benoteten Zertifikatsarbeit und einer mündlichen Prüfung abgeschlossen.

Dozierende

Die Dozierenden sind namhafte Persönlichkeiten und Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Wissenschaft. Mit ihrer Unterrichtserfahrung in Master-Studien stellen sie einen aktuellen, praxisnahen und anwendungsorientierten Unterricht sicher und tragen damit entscheidend zu einer hohen Qualität des Studiums bei.

Zu den Dozierenden gehören unter anderem:

  • Dr. Karin Vey, Executive Innovation Consultant, IBM ThinkLab
  • Dr. Sibylle Peuker, Partner und User Experience Architect, Zeix AG
  • Daniel Jörg, Partner und Head of Digital Marketing & Research, Farner Consulting AG
  • Adrienne Fichter, Technologiejournalistin, Online-Magazin Republik
  • Dr. Markus Christen, Geschäftsführer, Digital Society Initiative Universität Zürich

Mit künstlich intelligenten Systemen tritt eine radikal neue Form von Interaktionspartner in unser Leben. Diese noch fremd anmutende Partnerschaft mit dem anderen Dritten (weder Mensch noch Tier) gilt es zu gestalten.

Dr. Karin Vey, Executive Innovation Consultant ThinkLab, IBM Research

ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
CHF 9500