CAS Führung von Organisationen im öffentlichen Sektor

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Im CAS Führung von Organisationen im öffentlichen Sektor lernen die Studierenden, Verwaltungen, öffentliche Unternehmen und verwaltungsnahe ... mehr...
Im CAS Führung von Organisationen im öffentlichen Sektor lernen die Studierenden, Verwaltungen, öffentliche Unternehmen und verwaltungsnahe Organisationen in einem sich ständig wandelnden Umfeld strategisch langfristig auszurichten und dabei die von der Politik übertragenen Aufgaben (analog Rahmengesetze und Leistungsvereinbarungen) im Spannungsfeld einer Vielzahl heterogener Anspruchsgruppen nachhaltig zu erfüllen sowie ihre Tätigkeit diesen gegenüber transparent, situations- und adressatengerecht zu kommunizieren. Die Vermittlung der Lerninhalte geschieht unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Führungsalltags in Gemeinden bzw. verwaltungsnahen Non-Profit-Organisationen. Der CAS bildet den letzten von vier Lehrgangsteilen des modularen MAS in Public Management (resp. des Executive Programs in Public Management). Alle vier Lehrgangsteile zusammen bilden die minimale fachliche Voraussetzung für einen Antrag zum Übertritt ins Mastermodul (Masterklasse) des MAS Public Management. weniger
Kursort
Winterthur
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Unternehmensführung, Leadership, Public Management

Dieser Kurs ist neu hier. 1 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Modul 1: Strategische Führung und Kommunikation im öffentlichen Sektor

  • Grundsätze und Instrumente des strategischen Managements in Bezug auf Verwaltungen, öffentliche Unternehmungen sowie verwaltungsnahe Organisationen
  • Inhalt und Erstellung von Medienkonzepten sowie Umgang mit Medien

 Modul 2: Public Governance

  • Einführung in die Begriffe und Thematik von Public Governance bzw. Public Corporate Governance
  • Steuerung und Auslagerung staatlicher Aufgaben bzw. öffentlicher Unternehmen
  • Zusammensetzung und Anforderungen der Vertretung in Führungsgremien öffentlicher Unternehmen
  • Bearbeitung strategischer Problemstellungen anhand von Praxisbeispielen
Kursziele

Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage

  • wesentliche Aspekte eines Kommunikationskonzeptes zu erarbeiten
  • verschiedene Strategieansätze und -instrumente zu unterscheiden und deren Geeignetheit und Grenzen für den öffentlichen Sektor zu unterscheiden
  • die für eine Organisation erarbeitete Strategie zu präsentieren und diese in der Diskussion überzeugend zu vertreten
  • die Herausforderungen sowie die charakteristischen Merkmale unterschiedlicher Auslagerungsformen staatlicher Aufgaben sowie die Anforderungen an die damit verbundene Steuerung zu erkennen
  • Eigentümerstrategien für öffentliche Unternehmen zu formulieren
Zielpublikum

Der CAS richtet sich vor allem an Mitarbeitende aus folgenden Bereichen:

  • Verwaltungen
  • Öffentliche Organisationen
  • Privatwirtschaftliche Organisationen mit einem öffentlichen Auftrag

Angesprochen sind insbesondere Mitarbeitende

  • mit Führungsfunktionen und strategischen Aufgabenstellungen (Abteilungsleitung, Geschäftsleitung, leitende Stabsfunktion)
  • die eine solche Führungsfunktion anstreben
Anforderungen

Reguläre Zulassung

Zum CAS wird zugelassen, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Abschluss einer Hochschule (Universität oder Fachhochschule),
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens drei Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO, davon mindestens zwei Jahre in Führungsfunktion.

‚Sur dossier‘ Zulassung

Personen, die nicht über einen Hochschulabschluss verfügen, werden zugelassen, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Einen mit einem Hochschulabschluss vergleichbaren Abschluss,
  • Berufserfahrung in der Regel von mindestens fünf Jahren in der öffentlichen Verwaltung oder einem verwaltungsnahen Betrieb bzw. in einer NPO, davon mindestens zwei Jahre in Führungsfunktion.

Die Aufnahme setzt ein Zulassungsgespräch mit der Studienleitung voraus.

Methodik

Das Studium besteht aus Kontaktlektionen und Selbststudium. Jedes Modul umfasst einen Arbeitsaufwand von 150 Stunden (Kontaktlektionen und Selbststudium zusammen). Leistungsnachweise gemäss Modulplan.

Kontaktlektionen
Die Kontaktlektionen dienen einerseits der Vermittlung des fachlichen Wissens, andererseits dem Praxistransfer. Im Rahmen von Workshops, Individual- und Gruppenarbeiten sowie Fallbearbeitungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das theoretische Wissen mit ihrer beruflichen Alltagssituation zu verknüpfen.

Selbststudium
Das Selbststudium dient unter anderem dem Literaturstudium, der Vor- und Nachbereitung des Unterrichts, der Bearbeitung von Übungen und Aufgaben und der Vorbereitung bzw. Erarbeitung von Leistungsnachweisen.

ECTS-Punkte
12
Kursgebühr
Fr. 7'500.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.