CAS Gebäudemanagement

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Dieses CAS vermittelt die fachlichen Grundlagen für einen kostenoptimierten und ökologischen Betrieb von Gebäuden. Es werden alle Aspekte de... mehr...
Dieses CAS vermittelt die fachlichen Grundlagen für einen kostenoptimierten und ökologischen Betrieb von Gebäuden. Es werden alle Aspekte des nachhaltigen Betreibens von Gebäuden und der Organisation des Gebäudebetriebes behandelt. Interesse? Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung ­ weniger
Kursort
Zürich
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Facility Management

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Grundlagen Gebäudetechnik:

  • Physik der Gebäude- und Energietechnik
  • Energieversorgung und Energiewirtschaft
  • Regenerierbare Energie
  • Bauphysik: Wärmedurchgang und Feuchte
  • Energetische Vorgänge in einem Gebäude
  • Raumklima, Behaglichkeit, Luftqualität
  • Systeme der Gebäudetechnik: Heizung/Lüftung/ Klima/

Kälte/Sanitär/Elektrotechnik

  • Gebäudeverkabelung / Bussysteme
  • Gebäudeautomation
  • Beleuchtungstechnik
  • Aufzüge
  • Hygieneanforderungen bei Lüftungs- und Sanitäranlagen

Grundlagen Bau

  • Grundlagen Architektur/Tragwerke
  • Grundlagen Gestaltung
  • Grundlagen Baukonstruktionen
  • Materialkunde/Bauökologie
  • Nachhaltigkeit bei Gebäuden

Gebäudemanagement

  • Technisches Gebäudemanagement
  • Bauliches Gebäudemanagement
  • Organisation Technischer Dienst
  • Strategie Gebäudeinstandhaltung und Unterhalt
  • Kostenrechnung nach dem Annuitäten-Prinzip
  • Vertragsmanagement Garantiemanagement
  • In-/Outsourcing
  • Contracting
  • CAFM-Anwendung im Gebäudemanagement

Sicherheit

  • Grundlagen Safety: Sichere Gebäude, Brandschutz
  • Aspekte der Arbeitssicherheit
  • Naturereignisse
  • Sicherheit in gebäudetechnischen Anlagen
  • Grundlagen Security: Schutz vor böswilliger Schädigung

Gebäudeplanung

  • Vergabe- und Planungsmodelle
  • Vertragsgestaltung
  • Honorarordnungen, SIA-Normen
  • Auftragsvergabe an Planer
  • Integrale Planung
  • Planungs- und Baubegleitendes Facility Management
Kursziele
  • Sie kennen und verstehen den aktuellen Wissensstand über Gebäudetechnik, die Anforderungen an zukunftsfähige Gebäude sowie diejenigen an ein nachhaltiges Gebäudemanagement.
  • Sie können ganzheitlich optimierte Gebäude bestellen und diese wirtschaftlich und den Anforderungen der Auftraggeber, Kunden und Nutzer entsprechend betreiben.
  • Sie sind in der Lage, Potenziale zur Einsparung von Energie zu erkennen und zu nutzen.
  • Sie können Risiken erkennen und einschätzen, Massnahmen dagegen definieren und die Sicherheit der Gebäudenutzer gewährleisten.
Zielpublikum

In- und ausländische Fachpersonen, welche in den Bereichen Immobilienmanagement, Facility Management, Gebäudebewirtschaftung, Technische Dienste, Planung, Gebäudetechnik und der Immobilienbranche allgemein ihre Fach- und Führungsfunktionen weiter ausbauen möchten.

Anforderungen

Hochschulabschluss und zusätzliche Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren in verantwortlicher Position (Führungs- und/oder Projektleitungserfahrung) oder gleichwertige anerkannte Vorbildung, z.B. Höhere Fachschule (HF) oder höhere Fachprüfung (HFP) und Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren in verantwortlicher Position im Facility Management

Das CAS setzt Grundwissen aus der Immobilienbranche und von der Erstausbildung her voraus. Grundlagen werden nicht im Sinne eines Aufbaustudiums gelehrt. Vielmehr wird aktuelles Praxiswissen ins Zentrum gestellt und oft anhand konkreter Beispiele erarbeitet. Für Bewerberinnen und Bewerber, welche die Voraussetzungen nicht erfüllen besteht eine limitierte Anzahl Plätze. Die Studiengangleitung behält sich vor, individuelle Vorbereitungsarbeiten als Voraussetzung für die Aufnahme zu verlangen.

Methodik
  • Lehrgespräch im Seminarraum mit Vorlesungen und Vorträgen
  • Gruppenübungen zur Vertiefung des Gelernten und zum selbständigen Erarbeiten einzelner Lernschritte
  • Selbststudium
  • Transferaufgaben für das Überführen der Lerninhalte in die eigene berufliche Praxis
  • Exkursion: Sie sehen ein Praxisbeispiel und können in einen Erfahrungsaustausch mit Fachleuten aus der Praxis treten.


Leistungsnachweis
Am definierten Termin nach Abschluss des Kurses muss eine schriftliche Arbeit zur selbst definierten Zielsetzung abgegeben werden.

Kurssprache
Deutsch
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 6'700.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.