CAS Gemeinde- und Stadtentwicklung

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Im CAS Gemeinde- und Stadtentwicklung werden mit dem Fokus auf die kommunale Handlungsebene theoretische Ansätze sowie praxisorientierte Gru... mehr...
Im CAS Gemeinde- und Stadtentwicklung werden mit dem Fokus auf die kommunale Handlungsebene theoretische Ansätze sowie praxisorientierte Grundlagen zur Gemeinde und Stadtentwicklung vermittelt. Innenentwicklung, Verdichtung oder Umnutzung sind dabei ebenso zentrale Themen wie der Umgang mit Diversity. Erlernt werden zudem Grundlagen und Methoden von Partizipation und Kooperation im Rahmen integraler, prozessorientierter Ansätze. weniger
Kursort
Luzern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Raumplanung

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Von den Modernisierungstrends wie Globalisierung, internationale Mobilität, Individualisierung, Reurbanisierung oder Abwanderung sind auch Gemeinden und Städte betroffen. Dabei stellen sich insbesondere Fragen nach dem Umgang mit dem demographischen Wandel, sozialen Ungleichheiten und sozialräumlicher Segregation. Auch scheint das zunehmende Missverhältnis des politischen Gewichts der Städte und Agglomerationsgemeinden zu deren wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bedeutung, die soziale Kohäsion in der Schweiz zunehmend zu bedrohen.

So sehen sich Gemeinden und Städte vermehrt mit den Herausforderungen konfrontiert, kommunale Belange im Kontext überkommunaler Interessen abzuwägen und gleichzeitig Handlungsmöglichkeiten innerhalb der eigenen politischen Grenzen zu bestimmen. Auf diese Spannungsverhältnissezu reagieren, macht Interventionen auf verschiedenen Ebenen notwendig. Gefragt sind dabei insbesondere adäquate partizipative und kooperative Prozesse sowie integrale Ansätze in der Stadt-, Quartier- und Gemeindeentwicklung.

Zielpublikum
Fachpersonen aus Wirtschaft, Verwaltung, Sozialer Arbeit, Bildung, Raumplanung, Architektur, Ökologie und Politik, die in der Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung tätig sind und ihre Kenntnisse systematisch erweitern oder ihr bisheriges Tätigkeitsgebiet in diese Richtung ausbauen wollen.
Anforderungen
Zugelassen sind Studierende mit einem Tertiärabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH, Höhere Fachschule, eidg. Berufsprüfung, eidg. Höhere Fachprüfung). Interessierte ohne Tertiärabschluss können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 8'900.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.