CAS Gesundheitsökonomie

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Besuchen Sie unseren nächsten Infoanlass am 13. September 2018, um mehr über diesen CAS zu erfahren oder melden Sie sich für ein Beratungsge... mehr...
Besuchen Sie unseren nächsten Infoanlass am 13. September 2018, um mehr über diesen CAS zu erfahren oder melden Sie sich für ein Beratungsgespräch an.  Im Gesundheitswesen beschäftigt die Frage, wie mit dem effizienten Einsatz von knappen Ressourcen möglichst viel Gesundheit "produziert" werden kann. Die Gesundheitsökonomie ist zu einer unabdingbaren, unverzichtbaren Disziplin in den Gesundheitswissenschaften geworden. Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie leitet Sie im CAS Gesundheitsökonomie an, ökonomische Instrumente und Prinzipien auf das Gesundheitswesen zu übertragen. Es geht darum, die Vor- und Nachteile sowie die Grenzen einer ökonomischen Gesundheitsmarktbetrachtung ganzheitlich zu erfassen. Dieser CAS kann zum MAS in Managed Health Care ausgebaut werden. Interesse? Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung ­ weniger
Kursort
Winterthur
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Gesundheitsökonomie

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Modul 1: Grundlagen VWL und Gesundheitsökonomie
Gesamtwirtschaftliche Grössen; Produktionsmöglichkeiten; Ökonomische Besonderheiten im Gesundheitswesen zu: Angebot und Nachfrage von Gesundheitsleistungen; Ziele und Zielkonflikte; Märkte und Marktversagen; Ursachen des Kostenwachstums; Regulierung und Steuerungsversuche.

Modul 2: Interaktionen in Gesundheitsmärkten
Vergütungssysteme im ambulanten und stationären Bereich; Versicherungsökonomie und Risikoausgleich; Ökonomie der Leistungserbringer und Regulierung im Spitalplanungsbereich; Managed Care Modelle.

Kursziele
  • Verstehen der wichtigsten gesundheitsökonomischen Modelle, Instrumente und Prinzipien und diese im Gesundheitswesen anwenden können.
  • Erklären gesamtwirtschaftlicher Grössen und ökonomischer Herausforderungen im Gesundheitswesen; Einstufen der Zielkonflikte von Entscheidungsträgern im gesundheitsökonomischen Dreieck; Analysieren von Informationen zu gesundheitsökonomischen Fragestellungen; Abschätzen der Wirkung ökonomischer und wirtschaftspolitischer Eingriffe
  • Identifizieren der Besonderheiten in einzelnen Gesundheitsmärkten; Umgang mit der Problematik der knappen Ressourcen; Konklusionen für die Gesundheitsökonomie im Zusammenhang mit aktuellen Kernthemen der Kosten- und Mengenentwicklung
Zielpublikum

Führungspersonen und Fachkräfte in anspruchsvollen Positionen im Gesundheitswesen

mehr dazu: Wichtige Hinweise

Anforderungen

Abschluss Hochschulstudium oder höhere Fachschule / höhere Berufsprüfung mit Berufserfahrung

mehr dazu: Wichtige Hinweise

Methodik

Selbststudium, Präsenzunterricht (Referate, Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen u.a.m.), Lernplattform

Im Rahmen des CAS Gesundheitsökonomie werden wie in den angewandten Forschungs- und Dienstleistungsprojekten des Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG) die unterschiedlichen Sichtweisen von Patienten, Spital und Versicherer erforscht und analog die Kostenarten und Tarifmodelle evaluiert.

Projekte des Instituts

Kurssprache
Deutsch
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'800.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.