CAS Gesundheitspsychologie

Academy
Fernfachhochschule Schweiz
Kurzbeschreibung
Die Weiterbildung CAS Gesundheitspsychologie setzt sich mit gesundheitsförderlichen Einstellungen und Verhaltensweisen auf individueller und...
Kursorte
Zürich, Bern
Kursarten
Certificate of Advanced Studies , Blended Learning
Fachbereiche

Gesundheitsförderung, Psychologie, Gesundheitswesen

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursleiter

FFHS

FFHS Profilfoto
Kursinhalt

Die Weiterbildung CAS Gesundheitspsychologie setzt sich mit gesundheitsförderlichen Einstellungen und Verhaltensweisen auf individueller und struktureller Ebene wie Familie, Arbeit und Gesellschaft auseinander. Das Ziel der Gesundheitspsychologie besteht darin, das gesunde Verhalten von Individuen oder spezifischen Gruppen unter Einbezug ihrer persönlichen und sozialen Ressourcen zu fördern.

In diesem CAS-Studiengang wird Ihnen Wissen über Risiko- und Schutzfaktoren, Vulnerabilität und Resilienz, Rolle der Emotionen und Selbstregulation sowie Unterstützung bei Krankheitsverarbeitung vermittelt. Sie erwerben Schlüsselkompetenzen wie Reflexionsfähigkeit, Rollenflexibilität und Kommunikationsgeschick und können Interventionsprogramme planen, implementieren und evaluieren. Des Weiteren lernen Sie konstruktive Gespräche in diversen Kontexten der Gesundheitsförderung zu führen und einen adäquaten Beratungsstil je nach Setting und Zielgruppe anzuwenden. Das CAS Gesundheitspsychologie richtet sich an Pflegekräfte, Mediziner, Lehrpersonen, Sozialarbeitende und Mitarbeitende sowie Führungskräfte aus Wirtschaft und Unternehmen.

Für das CAS Gesundheitspsychologie werden 15 Kreditpunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben. Die berufsbegleitende Weiterbildung umfasst folgende drei Module:

CAS Gesundheitspsychologie

Grundlagen der Gesundheitspsychologie
5 ECTS

Diversity und Gesundheitsförderung
5 ECTS

Kommunikation und Gesprächsführung
5 ECTS

Modul Grundlagen der Gesundheitspsychologie (5 ECTS)
Das Modul Grundlagen der Gesundheitspsychologie setzt sich mit den theoretischen Ansätzen zur Verhaltensbeeinflussung unter Einbezug der spezifischen Methoden der Gesundheitspsychologie auseinander. Dabei werden Falldarstellungen wie die Intentions-Verhaltenslücke bearbeitet und diskutiert. Des Weiteren werden theoretische Modelle der Krankheitsentstehung und der Salutogenese-Ansatz herangezogen, um die psychischen und sozialen Einflüsse auf die Gesundheit zu beschreiben.

Modul Diversity und Gesundheitsförderung (5 ECTS)
Soziodemographische Faktoren wie Alter und Geschlecht bewirken Unterschiede in der Gesundheit. Frauen und Männer sowie junge und ältere Menschen unterscheiden sich in ihrem Gesundheitsverhalten. Ausschlaggebend hierfür sind die Unterschiede in der Biologie, im sozialen Umfeld und die Persönlichkeit. Die Diversität der schweizerischen Bevölkerung in Bezug auf ihre räumliche, regionale, sozio-ökonomische und altersmässige Zusammensetzung wird in diesem Modul dargestellt. Zudem werden die gesundheitlichen Auswirkungen von sozialer Ungleichheit und Migration analysiert. Anhand von konkreten Praxisbeispielen lernen Sie im Modul Diversity und Gesundheitsförderung wie Sie spezifische Methoden für verschiedene Verhaltens- und Personengruppen einsetzen können.

Modul Gesprächsführung (5 ECTS)
Im Modul Gesprächsführung werden Theorien, Tools (Instrumente) und Techniken für eine konstruktive Gesprächsführung vermittelt. Die Schwerpunkte liegen auf der psychologischen Beratungstätigkeit und der Beziehungsgestaltung zwischen Berater und Klient. Zudem liegt der Fokus auf der motivierenden Gesprächsführung und wie man Menschen dazu bringt, ihre Gesundheit langfristig zu fördern. Weitere Inhalte sind Beratung bei Konfliktgesprächen, Mentoring, Supervision und Leitung von Gruppengesprächen. Dieses Modul liefert die Basis für eine kompetente und professionelle Beratungs- oder Coaching-Tätigkeit im Bereich der Gesundheitsförderung.

Anforderungen

Folgende Personen werden zu den CAS zugelassen, sofern Sie über mehrjährige qualifizierte Berufspraxis verfügen:

  • Absolventen von Hochschulen (Universitäte, ETH, FH, PH)
  • Absolventen einer höheren Fachschule (HF)
  • Inhaber eines eidgenössischen Fachausweises oder eines eidgenössischen Diploms

Über die Zulassung von Personen, welche die genannten Anforderungen nicht erfüllen, jedoch über mehrjährige relevante Berufserfahrung verfügen, entscheidet die Studiengangsleitung "sur dossier".

ECTS-Punkte
60
Kursgebühr
Fr. 6'600.00