CAS IT Management

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Die Weiterbildung CAS IT Management vermittelt die grundlegenden Konzepte, Themen und Trends des IT-Managements. Dozierende bringen ihre Erf... mehr...
Die Weiterbildung CAS IT Management vermittelt die grundlegenden Konzepte, Themen und Trends des IT-Managements. Dozierende bringen ihre Erfahrung aus dem IT-Alltag ein und Teilnehmende setzen Gelerntes in einer Projektarbeit praktisch um. weniger
Kursort
Rotkreuz
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Informatik, IT-Managment & Betrieb

Dieser Kurs ist neu hier. 1 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Im CAS IT Management werden aus Managementsicht und praxisbezogen alle wichtigen Konzepte sowie aktuelle Themen und Trends für die Bereiche des IT-Managements vermittelt und vertieft. Ausschlaggebend ist die langjährige Praxiserfahrung der Dozierenden. In den Gruppenarbeiten und in der abschliessenden Projektarbeit im Umfeld der eigenen Organisation haben die Studierenden die Gelegenheit das vermittelte Wissen in die Praxis umzusetzen und bestehendes Wissen zu vertiefen. 

Modul 1: IT-Strategie und IT-Governance

Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich durch eine konsequent geschäftsorientierte IT-Strategie aus. Die Studierenden lernen methodisch und mit vielen Praxisbeispielen, den geschäftlichen Nutzen einer IT-Strategie zu reflektieren und die Schritte für eine erfolgreiche Strategieentwicklung anzuwenden. Dabei wird die Bedeutung einer effektiven IT-Governance hervorgehoben. Gängige strategische Ansätze werden vermittelt und die Bedingungen für ihren Einsatz hinterfragt. Für die Wirksamkeit einer IT-Strategie ist ein konsequentes Business Alignment unabdingbar: Die Herausforderungen, die sich dabei ergeben, werden detailliert aufgezeigt und in Gruppenarbeiten vertieft. Wie durch Standardisierung und geeignetes IT-Sourcing dem Kostendruck rasch und flexibel begegnet werden kann und welche Chancen und Risiken sich dabei ergeben, wird anhand der Praxis veranschaulicht.

Modul 2: IT-Steuerung

Eine der grösseren Herausforderung für IT-Führungskräfte auf allen Ebenen ist die Steuerung der IT. Konsequentes Kostenmanagement, die Performance von IT-Services und der Firmen- und Branchenvergleich stehen im Fokus von IT-Controlling und IT-Benchmarking. Ein weiterer Schwerpunkt der IT-Steuerung ist das Projektportfoliomanagement (PPM). Mittels einer praxiserprobten Methodik werden PPM-Prozesse aufgezeigt und analysiert. Ziel ist die Ausrichtung des Projektportfolios auf die Geschäfts- und IT-Strategie. Dabei werden das Stage-Gate-Modell zur Projektpriorisierung und -realisierung und das IT-Projektcontrolling thematisiert. Zudem werden IT-Risiko- Management und die rechtlichen Aspekte von IT-Verträgen anhand praktischer Beispiele vertieft dargestellt.

Modul 3: Organisation und Führung der IT

Die IT-Organisation sollte mit der Unternehmensorganisation und -kultur abgestimmt sein. Die zunehmende Globalisierung führt vermehrt zu neuen IT-Organisationsmodellen. Gängige Ansätze (zentrale, dezentrale und föderative IT) werden erläutert und auf ihre Vor- und Nachteile geprüft. In Gruppenarbeiten wird die IT-Organisation einer echten Unternehmung entwickelt. Die Führung einer IT-Organisation beinhaltet auf allen Ebenen anspruchsvolle soziale und technische Aspekte, wobei das kontinuierliche Business Alignment eine besondere Herausforderung darstellt. Dazu werden verschiedene Führungsstile und die Besonderheiten bei der Führung virtueller Teams besprochen. Auf die sich verändernde Rolle des CIO wird vertieft eingegangen. Wie der Spagat zwischen Kostendruck, Innovation und strategischer Tätigkeit bewältigt wird, wird mittels praktischen Beispielen aufgezeigt.

Modul 4: IT-Architekturmanagement

Eine IT-Strategie mündet in eine IT-Architektur. Ihre Herleitung sowie die unterschiedlichen IT-Architekturkonzepte werden diskutiert. Wesentliche Architekturthemen wie Enterprise Architecture Management (EAM), Enterprise Application Integration (EAI) und Service-Oriented Architecture (SOA) werden praxisnah vermittelt. Gängige Process Performance Indicators (Prozesskennzahlen) werden vorgestellt und ihre Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Integration von IT-Systemen ist ein Schlüsselthema dieses Moduls. Dabei wird unter anderem auf semantische Integrationsprobleme am Beispiel der Datenintegration eingegangen. Die Problematik der Legacy-Systeme wird erörtert und Lösungen zur Homogenisierung, Standardisierung und Integration werden aufgezeigt.

Modul 5: IT-Services

Das Spannungsfeld zwischen Kundenanforderungen und effizientem IT-Service-Management ist der Schwerpunkt dieses Moduls. Service-Strategie, Service-Katalog, Service Level Agreements (SLAs) sowie die Grundlagen der IT Infrastructure Library (ITIL) werden anhand von Praxisbeispielen vorgestellt. Die Führung und Messbarkeit des Service Delivery wird diskutiert. In einem weiteren Schritt werden Cloud Computing und das IT-Lieferantenmanagement beleuchtet.

Modul 6: Abschluss

Eine Projektarbeit bildet den Abschluss des Kurses CAS IT Management. Das Thema der Projektarbeit wird aus dem realen Geschäftsumfeld der Studierenden ausgewählt, die Resultate werden im Plenum präsentiert und verteidigt.


Zielpublikum
CIO's, (angehende) IT-Führungskräfte, Projektleiter/-innen, Berater/-innen, sowie Führungs- und Fachverantwortliche auf der Business-Seite, die ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen im IT-Management ausbauen wollen.
Anforderungen
Tertiärabschluss oder eine gleichwertige Ausbildung.
Methodik
Präsenzunterricht
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'900.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.