CAS Konfliktmanagement und Mediation

Academies
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, Pädagogische Hochschule Zürich PHZH
Kurzbeschreibung
Konflikte bearbeiten heisst Potenziale nutzen. Konflikte konstruktiv zu bewältigen, ist zentral in Bildung und Sozialer Arbeit. Heute gibt ... mehr...
Konflikte bearbeiten heisst Potenziale nutzen. Konflikte konstruktiv zu bewältigen, ist zentral in Bildung und Sozialer Arbeit. Heute gibt es dafür unterschiedliche Formen von Konfliktmanagement und Mediation, die vielseitig Anwendung finden. So zum Beispiel in Familienberatung und Sozialpädagogik, in der Beratung von Lehrenden, Eltern und Behördenvertretungen sowie in Organisationen und Teams. Konsens schaffen, ohne einseitig Position zu beziehen. Unsere Dozierenden folgen einem spezifischen Ansatz: der systeminternen Konfliktbearbeitung. Wer Konflikte im eigenen beruflichen Umfeld bearbeitet, ist nur selten ganz neutral. Um Konflikte effektiv lösen zu können, sollte man sich jedoch mit keiner Partei identifizieren, sondern möglichst allparteilich zu allen Beteiligten stehen. Die positiven Seiten von Konflikten nutzen lernen. Konflikte enthalten immer auch konstruktive Kräfte, die beim Weiterentwickeln und Heilen von Systemen und Personen wirken. In diesem bewährten CAS lernen Sie, dieses Potenzial konkret zu nutzen. Unsere Dozierenden mit langjähriger Praxiserfahrung unterstützen Sie dabei, den kritischen Dialog in Ihrer Lerngemeinschaft zu fördern. Neben Theorie vermitteln sie das methodische Handwerk und greifen aktuelle Themen wie Mobbing oder häusliche Gewalt auf. Interesse? Besuchen Sie unsere Infoveranstaltung ­ weniger
Kursort
Zürich
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Konflikt, Mediation

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt
Modul 1: Grundlagen (4 ECTS)
Kursziele
  • Vermittlung von Wissen und Können zu Konflikttypen, Dynamik der Konflikteskalation, Interventionsprinzipien und daraus abgeleiteten konkreten Interventionsansätzen und -verfahren
  • Vermittlung von Wissen und Können zu verschiedenen Rollen und Strategien des Konfliktmanagements und der Mediation
  • Steigerung der Motivation, das erworbene Können gezielt einzusetzen und besonders für schwierige und/oder chronische Konfliktsituationen neue Wirkungen zu erzielen
Zielpublikum

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an ausgebildete und erfahrene Fachpersonen aus den Bereichen Schul- und Kindergartenpädagogik, Sozialarbeit, Sozialpädagogik und soziokulturelle Animation. Einige Plätze stehen Personen mit verwandten, gleichwertigen Ausbildungen offen. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, in ihrem Arbeitsfeld Konfliktsituationen aufzugreifen und zu gestalten.

Anforderungen

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit, für Lehrberufe oder in einer anderen verwandten Disziplin an einer Hochschule (bzw. deren Vorgängerinstitution). Zudem ist eine zweijährige Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung erforderlich. Wer die formalen Voraussetzungen nicht erfüllt, kann im Rahmen eines Äquivalenzverfahrens aufgenommen werden.

Zudem wird für Teilnehmende des CAS Konfliktmanagement und Mediation vorausgesetzt, dass sie im Laufe des CAS in ihrer Berufspraxis tatsächliche Konfliktsituationen bearbeiten.

Kurssprache
Deutsch
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
CHF 8300

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.