CAS Manuelle Therapie SAMT Basic

Academy
Berner Fachhochschule BFH
Kurzbeschreibung
Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungsmethode zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats. Physiotherapeutinnen und -the... mehr...
Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungsmethode zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats. Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie Ärzte und Ärztinnen, die in Manueller Therapie bzw. Medizin ausgebildet sind, behandeln mit gezielten Handgriffen Dysfunktionen und Schmerzen und unterstützen den Heilungsprozess.Das Behandlungskonzept der SAMT hat seinen Ursprung im Kaltenborn-Evjenth-Konzept. Sie erhalten fundierte Kenntnisse in Diagnostik und Therapie am neuromuskuloskelettalen Bewegungsapparat. Sie erarbeiten sich Grundlagen für die Mobilisation ohne Impuls sowie Grundlagen über Neurodynamik und Weichteilbehandlungen. Der Schwerpunkt dieses CAS-Studiengangs liegt auf der Untersuchung und Behandlung von Dysfunktionen der Wirbelsäule und des Beckenrings. weniger
Kursort
Bern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Gesundheitswesen, Therapie, Physiotherapie

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungsmethode zur Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats. Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie Ärzte und Ärztinnen, die in Manueller Therapie bzw. Medizin ausgebildet sind, behandeln mit gezielten Handgriffen Dysfunktionen und Schmerzen und unterstützen den Heilungsprozess.Das Behandlungskonzept der SAMT hat seinen Ursprung im Kaltenborn-Evjenth-Konzept. Sie erhalten fundierte Kenntnisse in Diagnostik und Therapie am neuromuskuloskelettalen Bewegungsapparat. Sie erarbeiten sich Grundlagen für die Mobilisation ohne Impuls sowie Grundlagen über Neurodynamik und Weichteilbehandlungen. Der Schwerpunkt dieses CAS-Studiengangs liegt auf der Untersuchung und Behandlung von Dysfunktionen der Wirbelsäule und des Beckenrings.

Kursziele
  • Sie erwerben vertiefte Kenntnisse in Anatomie, Biomechanik und Pathophysiologiedes Bewegungsapparates.
  • Sie erweitern ihre Palpationsfertigkeiten.
  • Sie setzen sich vertieft mit der hypothesenorientierten, manualtherapeutischen
  • Diagnostik auseinander.
  • Zur Behandlung von Dysfunktionen des Bewegungsapparates wenden Sie gezielt manualtherapeutische Techniken (ohne Impuls) an.
Zielpublikum

Fachpersonen aus dem Bereich der Physiotherapie

Anforderungen

gesundheit.bfh.ch/zulassung-wbEnglischkenntnisse sind von Vorteil (Lesen und Verstehen von Fachartikeln)

Methodik
  • Wissensvermittlung im Kontaktstudium
  • Praktisches Üben  unter Supervision 
  • Bearbeiten von klinischen Fallbeispielen 
  • Üben in Lerngruppen
  • Lernplattform
  • Selbststudium
ECTS-Punkte
10
Kursgebühr
Fr. 4'900.00

Sie bieten diesen Kurs an? Klicken Sie auf den Button und bringen Sie Ihre Kurse bei Eggheads ins Gespräch.

Kurs vollständig eintragen.