CAS Mediatives Handeln in transkulturellen Kontexten

Academy
Berner Fachhochschule BFH
Kurzbeschreibung
Der Fokus dieses Studiengangs liegt auf dem Zusammenleben von Personen unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Die Teilnehmenden erwerben... mehr...
Der Fokus dieses Studiengangs liegt auf dem Zusammenleben von Personen unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Die Teilnehmenden erwerben zu diesem Thema die Grundlagen der Mediation und Moderation. Die vielfältigen kulturellen und religiösen Hintergründe der Teilnehmenden sind dabei ein zentrales Lernfeld. Direkte Begegnungen mit religiösen Gemeinschaften der Region Bern führen zu einer vertieften Auseinandersetzung im Umgang mit Vielfalt. Wenn Sie sich in interkulturellen und interreligiösen Kontexten engagieren, werden Sie in diesem CAS-Studiengang gezielt unterstützt. Sie erhalten das notwendige Werkzeug, um Ihnen fremde Sichtweisen nachvollziehen und Spannungen oder Konflikte frühzeitig erkennen zu können. weniger
Kursort
Bern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

HR, Konflikt, Mediation, Consulting, Coaching

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Der Fokus dieses Studiengangs liegt auf dem Zusammenleben von Personen unterschiedlicher Kulturen und Religionen. Die Teilnehmenden erwerben zu diesem Thema die Grundlagen der Mediation und Moderation. Die vielfältigen kulturellen und religiösen Hintergründe der Teilnehmenden sind dabei ein zentrales Lernfeld. Direkte Begegnungen mit religiösen Gemeinschaften der Region Bern führen zu einer vertieften Auseinandersetzung im Umgang mit Vielfalt.

Wenn Sie sich in interkulturellen und interreligiösen Kontexten engagieren, werden Sie in diesem CAS-Studiengang gezielt unterstützt. Sie erhalten das notwendige Werkzeug, um Ihnen fremde Sichtweisen nachvollziehen und Spannungen oder Konflikte frühzeitig erkennen zu können.

Kursziele
  • Sie lernen die Grundlagen und Techniken der Mediation und Moderation kennen und üben sich darin.
  • In der interkulturell zusammengesetzten Kursgruppe sowie in der direkten Begegnung mit religiösen Gemeinschaften der Stadt Bern lernen Sie verschiedene Perspektiven kennen und können fremde Sichtweisen nachvollziehen.
  • Sie erwerben die Voraussetzungen, um sowohl im Alltag als auch im Konfliktfall innerhalb von Gruppen und zwischen Einzelpersonen aus verschiedenen Religionen und Kulturen erfolgreich zu vermitteln.
Zielpublikum

Angesprochen sind Personen, die in ihren religiösen oder kulturellen Vereinen eine vermittelnde oder leitende Position einnehmen sowie Fachleute aus den Bereichen Soziale Arbeit, Diakonie, Pädagogik, Gesundheitswesen, Beratung usw., die aufgrund ihrer biographischen Erfahrungen oder ihrer Berufssituation ein hohes Interesse an kultur- und religionsübergreifenden Fragestellungen mitbringen.

Anforderungen

Der Fachkurs Mediatives Handeln in transkulturellen Kontexten – Grundlagen steht allen interessierten Personen offen. Für eine Teilnahme am CAS-Studiengang Mediatives Handeln in transkulturellen Kontexten gelten die allgemeinen Zulassungsbedingungen.

Wer diese Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllt, durchläuft ein «sur Dossier» Verfahren oder besucht den CAS-Studiengang ohne zertifizierten Abschluss. Bitte melden Sie sich in diesem Fall bei der Studienleitung.

Methodik

Die Lehrveranstaltungen führen Sie in das Thema ein, vermitteln relevantes Wissen und regen zur vertieften Auseinandersetzung mit zentralen Fragen an. Das Kontaktstudium ist interaktiv und partizipativ gestaltet mit diversen didaktischen Methoden wie Inputreferate, Fallstudienarbeit, Rollenspielen, Diskussionen oder Gruppenarbeiten. Es wird auf eine Verbindung zwischen dem Erlernten und Ihrer Berufspraxis geachtet, so dass praxisorientiertes, erwachsenengerechtes Lernen möglich wird.

Die Kursgruppe an sich ist ein zentrales Lernfeld. Deshalb startet der Kurs erst, wenn die notwendige Vielfalt vertreten ist und die Teilnehmenden verschiedene persönliche religiöse und kulturelle Hintergründe mitbringen.

Kursgebühr
Fr. 7'000.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.