CAS Natur im Siedlungsraum

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Stimmen ehemaliger Kursteilnehmenden:  Andreas Würsch: Von Dachbegrünung auf Stadtbegrünung (Video) Naturnahe und strukturreiche Fläch... mehr...
Stimmen ehemaliger Kursteilnehmenden:  Andreas Würsch: Von Dachbegrünung auf Stadtbegrünung (Video) Naturnahe und strukturreiche Flächen sind in unseren Städten und Siedlungsgebieten rar geworden. Werden sie gezielt in neue Bauvorhaben integriert, tragen sie zu einer erhöhten Lebensqualität bei und fördern die Biodiversität. Zudem wird das städtische Klima um ein Vielfaches verbessert. Für den Menschen und viele Pflanzen- sowie Tierarten stellen naturnahe Flächen kostbare Rückzugsgebiete dar. Die Nutzung dieses Potenzials erfordert einen neuartigen und interdisziplinären Ansatz: sei es bei der Planung und Ausarbeitung von Bauprojekten oder bei der nachfolgenden Nutzung und Pflege des Areals. In allen Modulen ist Soziale Nachhaltigkeit (Wahrnehmung, Partizipation, Kommunikation und Akteursanalyse) als begleitendes Thema enthalten. Es wird die Relevanz der sozialen Nachhaltigkeit für den Zusammenhang mit den Fachthemen erarbeitet. weniger
Kursorte
Wädenswil, Zürich
Kursarten
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Ökologie, Raumplanung

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt
Modul 1 – Einführung in die Stadtökologie und Stadtnatur (3 ECTS / 5 Präsenztage)
Kursziele

Nach Abschluss des Zertifikatslehrgangs «Natur im Siedlungsraum» sind Sie in der Lage

  • das komplexe Ökosystem im städtischen Raum zu erfassen und zu erkennen;
  • ökologisch wertvolle Lebensräume und attraktive Stadtlandschaften anhand eines Biodiversitätskonzepts zu gestalten und zu pflegen;
  • Win-win-Lösungen zu entwickeln unter Beteiligung aller involvierten Parteien unter Berücksichtigung relevanter Gesetze und Verordnungen;
  • im komplexen Gefüge von Akteuren verschiedener Fachgebiete einerseits und unterschiedlichen Raumdimensionen andererseits zielführend und lösungsorientiert zu vermitteln;
  • sich in den komplexen Prozessen dieses Gefüges mit Hilfe von Instrumenten aus den Bereichen Kommunikation und Partizipation einzubringen, diese zu gestalten und darauf Einfluss zu nehmen.
Zielpublikum

Das Angebot richtet sich an Personen mit einem Hochschulabschluss (ETH, Universität, Fachhochschule). Bei entsprechender Erfahrung und Kompetenz steht die Weiterbildung Fachkräften aus Ökologie- und Planungsbüros, Verwaltungen wie auch im Bildungswesen Tätigen und interessierten Privatpersonen offen. Die Studienleitung prüft eine mögliche Aufnahme.

Methodik

Der CAS ist in fünf Module gegliedert. Alle Module können einzeln besucht werden, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen. Anerkannte Fachpersonen aus der Schweiz vermitteln das Know-how in Vorlesungen, praxisorientierten Übungen und Exkursionen. Die im Unterricht und für die Unterlagen verwendete Sprache ist Deutsch.

ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 5'500.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.