CAS Prävention und Gesundheitsförderung in Organisationen | eggheads.ch

CAS Prävention und Gesundheitsförderung in Organisationen

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Im CAS-Programm wird Studierenden an vielfältigen Praxisbeispielen aufgezeigt, wie sie wichtige gesundheitsrelevante Einflussfaktoren in Ihr... mehr...
Im CAS-Programm wird Studierenden an vielfältigen Praxisbeispielen aufgezeigt, wie sie wichtige gesundheitsrelevante Einflussfaktoren in Ihrer Organisation identifizieren und systematisch Massnahmen planen und umsetzen können. Dabei werden sowohl die Chancen als auch die Grenzen der Prävention und Gesundheitsförderung in Organisationen thematisiert. Die spezifischen beruflichen Erfahrungen der Studierenden werden in den Unterricht integriert. weniger
Kursort
Luzern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Soziale Arbeit, Gesundheitsförderung, Prävention, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Die Förderung der psychischen und physischen Gesundheit von Mitarbeitenden gewinnt angesichts der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und demografischen Entwicklungen und den damit verbundenen Herausforderungen an Bedeutung. Organisationen sind hochgradig gesundheitsrelevante Systeme und bilden ein wichtiges Interventionsfeld der settingorientierten Prävention und Gesundheitsförderung.

Ihre Aufgabe ist es, gesundheitsrelevante Interventionen im Hinblick auf die veränderten Anforderungen und den damit verbundenen Belastungen für Führungsverantwortliche und Mitarbeitende bestmöglich zu gestalten. Dabei ist die Orientierung an den organisationalen und personalen Ressourcen und Potenzialen von zentraler Bedeutung.

Zielpublikum
Fach- und Führungsverantwortliche aus den Bereichen  Verwaltung,  Soziales und Bildung,  Gesundheit/Medizin Unternehmen/Wirtschaft.  Dazu gehören beispielsweise  Verantwortliche im Bereich Human Resources,  in der Pflege und Lehre,  Projektverantwortliche,  Sozialarbeitende,  alle Personen, die bereits in Prävention, Gesundheitsförderung oder Früherkennung tätig sind.
Anforderungen
Zugelassen sind Studierende mit einem Tertiärabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH, Höhere Fachschule, eidg. Berufsprüfung, eidg. Höhere Fachprüfung). Interessierte ohne Tertiärabschluss können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.
Methodik
Im CAS-Programm wird eine Vielfalt von methodischen Zugängen genutzt, die auf den Prinzipien einer Erwachsenen-Didaktik beruhen, die auf aktuellen lerntheoretischen Erkenntnissen aufgebaut ist: diskursiver Frontalunterricht, Gruppenarbeiten, Lerngruppen, interaktive Diskussionsforen usw.
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 8'300.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.