CAS Praxisausbildung

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Das CAS-Programm bildet die Studierenden zu Praxisausbildenden aus. In dieser Funktion sind sie verantwortlich für die Förderung der Berufs-... mehr...
Das CAS-Programm bildet die Studierenden zu Praxisausbildenden aus. In dieser Funktion sind sie verantwortlich für die Förderung der Berufs- respektive Handlungskompetenzen der Studierenden und deren Entwicklung einer realistischen Berufsidentität sowie der Fähigkeit, das eigene berufliche Handeln reflektieren zu können. weniger
Kursort
Luzern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Soziale Arbeit, Pädagogik, Consulting, Erwachsenenbildung, Didaktik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

An den Fachhochschulen für Soziale Arbeit findet ein Drittel der gesamten Ausbildung in der Berufspraxis statt. Ein Teil der praktischen Ausbildung erfolgt dabei in anerkannten Ausbildungsorganisationen. Eine zentrale Funktion als Bindeglied zwischen Hochschule und Praxis übernehmen die Praxisausbildenden. 
Das CAS-Programm ist in zwei Teile geglieder:

Im ersten Teil analysieren Studierende die Lernmöglichkeiten in Praxisorganisationen und stellen die Qualität der Ausbildung sicher. Sie begleiten den Lernprozess Studierender, unterstützen diese mit ihrem Fach-, Handlungs- und Erfahrungswissen und qualifizieren deren Berufs- und Handlungskompetenzen. Sie üben die Rolle als Ausbildende ein und integrieren die vermittelten Theorien ins berufliche Handeln. Der erfolgreiche Abschluss des ersten Teiles führt zur SASSA-Anerkennung (Fachkonferenz der Fachbereiche Soziale Arbeit der Fachhochschulen der Schweiz) als Praxisausbildende für Fachhochschulstudierende. 

Nach dem zweiten Teil kennen  die Studierenden Konzepte zur Arbeit mit Gruppen, verstehen die Dynamik von Gruppenprozessen und kennen adäquate Interventionen. Sie verfügen über ein Repertoire an systemisch-lösungsorientierten Übungen, wenden Instrumente der Konfliktarbeit an und setzen sich mit Führungsgrundlagen sowie dem eigenen Führungsverhalten auseinander.

Zielpublikum
Dieses CAS-Programm richtet sich an:- Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, - Soziokulturelle Animatorinnen und Animatoren, - Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, welche die Funktion als Praxisausbildende übernehmen und sich zusätzlich mit einem CAS-Abschluss qualifizieren möchten.
Anforderungen
Zugelassen sind Studierende mit einem Tertiärabschluss (Fachhochschule, Universität, ETH, Höhere Fachschule, eidg. Höhere Fachprüfung, eidg. Berufsprüfung). Interessierte ohne Tertiärabschluss können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'200.00

Sie bieten diesen Kurs an? Klicken Sie auf den Button und bringen Sie Ihre Kurse bei Eggheads ins Gespräch.

Kurs vollständig eintragen.