CAS Risiko- und Krisenkommunikation

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Kommunikation ist ein wichtiger Schlüsselfaktor im wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Umfeld. Viele Schnittstellen in dies... mehr...
Kommunikation ist ein wichtiger Schlüsselfaktor im wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Umfeld. Viele Schnittstellen in diesem Umfeld werden durch kommunikative Vermittlungsleistungen unterstützt. Die Anwendungsbereiche der Risiko- und Krisenkommunikation sind vielfältig: Arbeitssicherheit: Durch Sicherheitskommunikation werden Mitarbeiter/innen in Unternehmen auf mögliche Gefahren und Risiken in ihrem Arbeitsumfeld aufmerksam gemacht. Kommunikation dient der Sicherheit. Verbraucherschutz: Damit in der EU ein Produkt die CE-Konformität erfüllt und es somit zum Verkauf zugelassen wird, müssen alle Risiken dieses Produktes erfasst und möglichst auch reduziert werden. Die verbleibenden Risiken werden in der Gebrauchsanleitung zum Schutz der Verbraucher/innen dokumentiert. Falls das nicht der Fall ist, können dem Unternehmen Haftungsklagen drohen. Kundenvertrauen: Für Unternehmen ist das Vertrauen der Kundschaft ein wichtiger Erfolgsfaktor. Bei innovativen Produkten, die neue Risiken aufweisen können, ist es wichtig, dass die Unternehmen den Risikodialog aktiv gestalten. Nur so kann das Vertrauen gewonnen und auch erhalten werden. Gesellschaftspolitischer Dialog: Unser Alltag wird durch viele neue Technologien geprägt. Technologien, die mit Chancen, aber auch mit Risiken verbunden sind und einen gesellschaftspolitischen Risikodialog bedingen. Bewältigung von Notfällen und Krisen: Durch eine proaktive Kommunikation können Notfälle und Krisen entschäft werden. Die erhöhte Aufmerksamkeit der Medien kann Krisen aber auch verschärfen. Darum kommt der professionellen Notfall- und Krisenkommunikation eine grosse Bedeutung zu. Der Zertifikatslehrgang (CAS) Risiko- und Krisenkommunikation vermittelt Ihnen die Grundlagen einer wirkungsorientierten Kommunikation und gibt einen praxisorientierten Überblick über die verschiedenen Anwendungsbereiche der Risiko- und Krisenkommunikation. Das CAS Risiko- und Krisenkommunikation ist Bestandteil des Master of Advanced Studies Integrated Risk Management (MAS IRM) und des Diploma of Advanced Studies Integrated Risk Management (DAS IRM). weniger
Kursort
Winterthur
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Kommunikation, Corporate Communications, Public Relations, Konflikt, Krisenkommunikation

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Grundlagen

  • Grundlagen der Sicherheits-, Risiko-, Notfall- und Krisenkommunikation: Gemeinsamkeiten und Unterschiede der vier Kommunikationsprofile
  • Risiko- und Krisenkommunikation: Ein zentraler Erfolgsfaktor des Risiko- und Krisenmanagements
  • Notfall- und Krisenkommunikation: Die Bedeutung der Medien und der öffentlichen Wahrnehmung im Umfeld der öffentlichen Wahrnehmung (risk perception)

Vertiefung

  • Erfolgsfaktoren verbaler und nonverbaler Kommunikation
  • Wirkungsorientierte Sicherheitskommunikation: Präferenz- und Verhaltensänderungen durch Kommunikation
  • Förderung der Risk Awareness durch Aufbau einer Risikokommunikations-Kultur in Unternehmen
  • CE-Konformitätserklärungen und technische Dokumentation
  • Vermittlungsleistungen der Risikokommunikation zwischen Laien- und Expertensicht
  • Problematik der divergierenden Risikowahrnehmung (risk perception): Akzeptanz vs. Akzeptabilität von Risiken
  • Problematik von Risikovergleichen
  • Die Bedeutung des Risikodialogs für Unternehmen im wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Umfeld
  • Issues-Management und proaktive Kommunikation
  • Die Bedeutung der Medien als Akteure in der Risiko- und Krisenkommunikation

Vernetzung

  • Psychologische Aspekte der Sicherheits-, Risiko-, Notfall- und Krisenkommunikation
  • Gesetzliche Anforderungen an Unternehmen im Bereich Risikokommunikation (Schweiz, EU, international)
  • Risikokommunikation als wichtiger Parallel-Prozess zum RM-Prozess (vgl. Stakeholderorientierung in ISO 31000:2009, ONR 49000ff:2008 und AS/NZS 4360:2004)
  • Medientraining kritischer Kommunikationssituationen (Pressekonferenz, Interview, Statement)
Kursziele

Die wesentlichen Zielsetzungen des CAS Risiko- und Krisenkommunikation sind:

  • Die Studierenden kennen die Grundlagen einer wirkungsorientierten Kommunikation
  • Sie können kommunikative Anforderungsprofile unterscheiden und kennen unterschiedliche Kommunikationsstrategien.
  • Sie können exemplarische Fallbeispiele und Fragestellungen nachvollziehen.
  • Sie können praxisorientierte Problemstellungen analysieren, Lösungswege entwickeln und diese auch beurteilen.
Zielpublikum

Das CAS Risiko- und Krisenkommunikation richtet sich primär an:

  • Kader in Unternehmen, Versicherungen, Verwaltung und Schutzorganisationen
  • Mitglieder der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrates
  • Verantwortliche in den Bereichen Sicherheits-, Risiko-, Qualitäts-, Projekt-, IT- und Umweltmanagement
  • Vertreter/innen im Umfeld Consulting und Controlling
ECTS-Punkte
10
Kursgebühr
Fr. 4'900.00

Sie bieten diesen Kurs an? Klicken Sie auf den Button und bringen Sie Ihre Kurse bei Eggheads ins Gespräch.

Kurs vollständig eintragen.