CAS Rückfallprävention bei Dissozialität und Kriminalität

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Rückfallpräventive Arbeit mit Straftätern: wirksame Methoden gezielt einsetzen. Das Berufsfeld der Arbeit mit dissozialen und delinquenten ... mehr...
Rückfallpräventive Arbeit mit Straftätern: wirksame Methoden gezielt einsetzen. Das Berufsfeld der Arbeit mit dissozialen und delinquenten Menschen erfährt eine dynamische fachliche Entwicklung: Namentlich risikoorientierte und rückfallpräventive Strategien und Methoden eröffnen neue Perspektiven. Davon profitieren neben dem Straf- und Massnahmenvollzug auch Arbeitsfelder wie die Bewährungshilfe, Präventionseinrichtungen sowie ambulante und stationäre Einrichtungen der Jugendarbeit. Der Umgang mit Klientinnen und Klienten: einmalig vielseitig. Gefragt ist ein breites methodisches Wissen für den gesamten Arbeitsprozess – vom Assessment über die Interventionsplanung und die Fallsteuerung bis zur Berichterstattung. Ebenso wichtig sind praktische Handlungskompetenzen und ihre Anwendung. Beides beleuchtet dieser CAS grundlegend und bietet dabei die Wahl zwischen den Vertiefungen Fallführung und Beratung. Stärken Sie Ihre Kompetenzen anhand von aktuellen Fällen. Entwickelt wurde dieser CAS in Zusammenarbeit mit dem Amt für Justizvollzug des Kantons Zürich. Die Dozierenden bringen grosse Praxiserfahrung mit, sichern mit der Bearbeitung konkreter Fälle den Wissenstransfer in den Arbeitsalltag der Teilnehmenden und lassen Raum für den interdisziplinären Austausch. Internetgestütztes Lernen bietet zusätzliche Möglichkeiten für Vertiefung und Vernetzung. weniger
Kursort
Zürich
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Kriminologie, Prävention, Soziale Arbeit

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Resozialisierung, Rückfallprävention und soziale Integration

  • Resozialisierungsmodelle
  • Risikoorientierung

Assessment und Fallverständnis

  • Assessment-Verfahren
  • Fallverständnis
  • Gutachten und Abklärungen

Interventionsplanung und Fallführung

  • Interventionsplanung
  • Vollzugsplanung im Straf- und Massnahmenvollzug
  • Übergangsmanagement

Rückfallpräventive Interventionen

  • Rückfallpräventive Betreuung und Beratung
  • Rückfallpräventive Gruppenprogramme
  • Deliktorientierte Kunst- und Musiktherapie

Wahlpflichtkurse
Die Teilnehmenden wählen einen der zwei folgenden Wahlpflichtkurse

  • Methoden der rückfallpräventiven Beratung / Fallkolloquium
  • Methoden der rückfallpräventiven  Fallführung / Fallkolloquium

Evaluation und Berichterstattung

  • Verlaufsbeobachtung und Dokumentation

Responsivität

  • Motivationsförderung
Kursziele
  • Die Teilnehmenden kennen die aktuellen fachlichen Entwicklungen im Praxisfeld Dissozialität und Kriminalität und verfügen über vertiefte methodische Kenntnisse.
  • Sie überblicken den gesamten Prozess delikt- und rückfallpräventiven Handelns und können strukturiert und zielgerichtet intervenieren.
  • Sie kennen Methoden und Instrumente der Risiko- und Bedarfsabklärung, der Fallkonzeption und Interventionsplanung, der Durchführung spezifisch rückfallpräventiver Interventionen sowie der Evaluation und Berichterstattung.
  • Sie verfügen über praktische Erfahrung in der Anwendung dieser Methoden und Instrumente in der Praxis und nutzen die daraus gewonnenen Erkenntnisse für ihren beruflichen Alltag.
Zielpublikum

Fachleute der Sozialen Arbeit sowie verwandter Disziplinen, die sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit dissozialem Verhalten, Delinquenz oder Kriminalität beschäftigen wie Mitarbeitende des Straf- und Massnahmenvollzugs für Erwachsene und junge Erwachsene, der Bewährungshilfe, der Vollzugsbehörden und weiterer Dienste sowie Mitarbeitende in ambulanten, stationären und teilstationären Einrichtungen der gesetzlichen Jugend- und Familienhilfe wie beispielsweise Jugendheimen mit strafrechtlich Eingewiesenen.

Kurssprache
Deutsch
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'300.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.