CAS Schmerz Proficient

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Das CAS Schmerz Proficient vertieft wahlweise die Grundlagen zum Projektmanagement oder das Basiswissen zu Methoden und Auseinandersetzungen... mehr...
Das CAS Schmerz Proficient vertieft wahlweise die Grundlagen zum Projektmanagement oder das Basiswissen zu Methoden und Auseinandersetzungen in den Gesundheitswissenschaften. Zudem setzen Sie sich mit Prävention, Guidelines und Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Schmerzprogrammen auseinander. Ein wichtiges Thema wird auch die Dokumentation und der Datenschutz sein. Sie lernen relevante externe Stakeholder, Casemanager und Sozialarbeiter rechtzeitig einzubeziehen. Es ist das dritte CAS des MAS interprofessionelles Schmerzmanagement und baut auf den CAS Schmerz Advanced und CAS Schmerz Basic auf. Das CAS Schmerz Proficient kann in der Regel nach erfolgter MAS-Anmeldung besucht werden. weniger
Kursort
Winterthur
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Gesundheitswesen

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Modul 1a - Wahlpflichtmodul Gesundheitswissenschaften

  • Begriffe der Epidemiologie, Forschungsmethodologie und –typen
  • deren Zusammenhänge in Bezug auf die Physiotherapie
  • Bestandteile und Gütekriterien, Merkmale, Messinstrumente der EBM
  • statistische Analysen im Excel und Erstellung von Graphiken
  • Bestandteile, Merkmale und Aufbau einer erfolgreichen Publikation

Dieses Modul dient der Vorbereitung auf die Masterarbeit und wird Personen empfohlen, die ihre Masterarbeit in Form eines Manuskripts „ready to be submitted in a peer-reviewed journal“ einreichen wollen.

Modul 1b - Wahlpflichtmodul Entwicklung und Führung

  • Entwicklung und transformationale Kultur (z.B. PEPPA Framework)
  • Grundlagen von Qualitätsmanagement: Methoden und Instrumente
  • Projektmanagement
  • Rolle und Aufgaben als Projektleiterin
  • Grundlagen und Theorien zu Clinical Leadership

Das Modul dient der Vorbereitung auf die Masterarbeit und wird Personen empfohlen, die ihre Masterarbeit in Form eines Projektberichtes einreichen wollen.

Modul 2 - Early Interventions & Guidelines

  • Prävention (early interventions)
  • Guidelines
  • ICF im Rahmen von Behandlungsprozessen
  • Dokumentation / Datenschutz
  • beraten und Schulung von Berufsgruppenangehörigen
  • relevante externe Stakeholder, Casemanager und Sozialarbeit

Modul 3 - Multimodale Schmerzprogramme

  • Interdisziplinäre multimodale Schmerzprogramme
  • Entwicklung, Planung, Umsetzung und Evaluation
  • Führung von schmerzversorgenden Einrichtungen
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen eines Schmerzprogramms
Kursziele

Sie sind in der Lage…

  • die für ihre Tätigkeit relevanten Guidelines zu wählen
  • gezielte sekundäre und tertiäre Präventionsmassnahmen (Early Interventions) einzuleiten
  • das ICF-Klassifikationssystem in der (interprofessionellen) Dokumentation und Datenschutz zu verstehen
  • Berufsgruppenangehörige bei Schmerzbehandlungen zu beraten und zu schulen
  • Schmerzbehandlungsprozesse zu konzipieren und zu evaluieren
  • relevante externe Stakeholder, insbesondere Casemanager und Sozialarbeiter in Schmerzbehandlungsprozesse gezielt und rechtzeitig einzubeziehen
  • intra- und interdisziplinäre Schmerzsprechstunden / Schmerzprogramme auf dem Hintergrund betrieblicher und ökonomischer Rahmenbedingungen zu entwickeln, zu implementieren und fachlich zu führen

und

  • verstehen die Grundsätze der Projektorganisation und des Projektmanagements
  • erfassen relevante Problemstellungen in ihrem fachlichen Schwerpunkt
  • verwenden angemessene Methoden und Instrumente der Qualitätssicherung
  • vertreten ethische Werte und reflektieren diese

oder

  • analysieren per Internet und Datenbanken die aktuelle Evidenz zu spezifischen Krankheitsbildern, Diagnosen und Prozeduren
  • beschreiben die wichtigsten epidemiologischen Daten und zählen deren typische klinische Merkmale auf
  • führen mit eigenen Daten einfache statistische Auswertungen im Excel und mit der Statistiksoftware R durch
  • interpretieren die Resultate und leiten deren Bedeutung für die Praxis ab
Zielpublikum
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Ergotherapeutinnen und -therapeuten BSc/NTE
  • Pflegefachpersonen BSc/NTE
  • Pflegefachpersonen HF mit höherer Fachausbildung in Pflege Stufe I oder II, beziehungsweise NDS HF
  • Physiotherapeutinnen und -therapeuten BSc/NTE
  • Psychologinnen und Psychologen
  • Berufsangehörige aller Berufe mit einem ausländischen Diplom und einer Weiterbildung im Umfang von 300 Lernstunden können sur Dossier aufgenommen werden
Anforderungen
  • ca. 50%-Anstellung im Feld des Schmerzmanagements während des Studienganges und die Bereitschaft für die Umsetzung
  • gute Englischkenntnisse (adäquates Sprachniveau C1 des europäischen Referenzrahmens)
Methodik

Im CAS Schmerz Proficient kommt das Blended Learning zur Anwendung. Blended Learning ist ein integriertes Lernkonzept, das die heute verfügbaren Möglichkeiten der Vernetzung über Internet und Intranet in Verbindung mit klassischen Lernmethoden und –medien in einem sinnvollen Lernarrangement optimal nutzt.

ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 5'250.00

Sie bieten diesen Kurs an? Klicken Sie auf den Button und bringen Sie Ihre Kurse bei Eggheads ins Gespräch.

Kurs vollständig eintragen.