CAS Sensorik

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Neuartiges Weiterbildungsangebot im Bereich Sensorik
Kursort
Wädenswil
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereich

Sensorik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Der Zertifikatslehrgang besteht aus drei Modulen. Geringfügige Programmänderungen sind möglich.

Innerhalb der Module 1 und 2 werden einzelne Kurse in Präsenz (P) und einzelne mittels E-Learning (E) absolviert.
Die Unterlagen und Übungen für E-Learning-Einheiten werden auf einer Internetplattform zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden werden von Tutoren betreut.

Innerhalb des Moduls 3 können die zu belegenden Sensorik-Lizenzen (mindestens zwei) individuell gewählt werden. Es handelt sich um Präsenzveranstaltungen.

Modul 1: «Grundlagen» (5 ECTS)

Der Mensch als Prüfmittel

  • Anatomie & Physiologie der Sinneswahrnehmung (E-Learning)
  • Rollen in der Sensorik (P)
  • Semantik - Wortbedeutung & Sprachgebrauch (P)

Arbeitstechniken

  • Gute Labor-Praxis in der Sensorik (P)
  • Befragungstechnik (E-Learning)
  • Statistik in der Sensorik (E-Learning)

Modul 2 «Vertiefung» (5 ECTS)

Qualitative und quantitative Methoden der Datenerhebung

  • Sensorische Analytik (P)
  • Hedonik (P)
  • «Sensometrics» Vertiefung statistische Auswertung (E-Learning)
  • Fallstudie

Modul 3 «Produktspezifische Vertiefung» (5 ECTS) Wahlmodule – Sensorik-Lizenz (SL)
Die Belegung von mindestens 2 Sensorik-Lizenzen ist obligatorisch.

  • Sensorik-Lizenz Wein
  • Sensorik-Lizenz Olivenöl
  • Sensorik-Lizenz Kaffee
  • Sensorik-Lizenz Schokolade
  • Sensorik-Lizenz Tee
  • Sensorik-Lizenz Brot
Kursziele

Die Kurs-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer erwerben ein breites Grundlagen- und Vertiefungswissen im Fachgebiet Sensorik. Sie verstehen die Funktionsweise der mensch- lichen Sinnesphysiologie, können Prüfer schulen und Panels ausbilden, verstehen sich darauf, Degustationen «technisch» korrekt zu konzipieren, durchzuführen und Fragebögen zu entwickeln. Sie kennen gängige Prüfverfahren und Testmethoden in der praktischen Anwendung (Planung, Vorbereitung, Durchführung) und können resultierende Daten statistisch auswerten, Ergebnisse interpretieren und daraus Schlussfolgerungen ziehen. Darüber hinaus werden vertiefte produktspezifische sensorische Kenntnisse in ausgewählten Lebensmittel-Gruppen erworben (Sensorik-Lizenzen).

Zielpublikum

Der Zertifikatslehrgang richtet sich insbesondere an Personen aus dem Berufsleben, z.B. an Verantwortliche und Mitarbeitende in Lebensmittel verarbeitenden Betrieben sowie im Handel, welche in den Bereichen Produktion und Verarbeitung, in der Qualitätssicherung, sowie der Produkt-Entwicklung und dem Marketing tätig sind und welche
entweder selber sensorische Prüfungen veranlassen und durchführen oder aber deren Resultate verstehen und interpretieren können müssen.

Anforderungen

Aufgenommen werden Personen, die über einen Abschluss einer Universität, Fachhoch- schule oder eine vergleichbare Ausbildung, bevorzugt im Bereich Food / Near Food oder einem der Lebensmittelbranche nahestehen- den Gebiet verfügen. Über die Zulassung von Berufsleuten mit entsprechender Qualifikation und Abschluss, sowie mind. 3-jähriger Praxiserfahrung (davon mind. 1 Jahr in einem Lebensmittelbetrieb) entscheidet die Studiengangleitung.

Methodik

Der Zertifikatslehrgang besteht aus drei Modulen. Geringfügige Programmänderungen sind möglich.  Innerhalb der Module 1 und 2 werden einzelne Kurse in Präsenz (P) und einzelne mittels E-Learning (E) absolviert.Die Unterlagen und Übungen für E-Learning-Einheiten werden auf einer Internetplattform zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmenden werden von Tutoren betreut.

Die Module 1 und 2 des Zertifikats-Lehrgangs werden innerhalb von einem Jahr absolviert. Modul 3 kann als Vorleistung, parallel oder im Anschluss an die Module 1 und 2 belegt werden.

Innerhalb des Moduls 3 können die zu belegenden Sensorik-Lizenzen (mindestens zwei) individuell gewählt werden.

Kurssprache
Deutsch
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
CHF 12000

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.