CAS Soziale Arbeit in der Schule

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Im CAS-Programm werden die unterschiedlichen Perspektiven von Schule und Sozialer Arbeit sorgfältig beleuchtet und in ein ganzheitliches Auf... mehr...
Im CAS-Programm werden die unterschiedlichen Perspektiven von Schule und Sozialer Arbeit sorgfältig beleuchtet und in ein ganzheitliches Aufgabenverständnis integriert. Dabei geht es darum, Soziale Arbeit in der Schule ihren drei grundlegenden Funktionen Prävention, Früherkennung und Behandlung zuzuordnen und sie als verbindlichen Auftrag der Systeme «Schule» und «Soziale Arbeit» zu verankern. weniger
Kursort
Luzern
Kursart
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Soziale Arbeit, Pädagogik, Schule

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Soziale Arbeit in der Schule hat mehr zu bieten als Krisenintervention und Problembewältigung. Für präventive Aktivitäten lässt der Alltag aber oft kaum Zeit. Das CAS Soziale Arbeit in der Schule zeigt Möglichkeiten auf, präventive Konzepte besser zu integrieren und wirkungsvoll einzusetzen.

Auf der Basis einer soliden theoretischen Grundlage werden Wege aufgezeigt, wie die Soziale Arbeit in der Schule ihre Funktion als ‚schulische Feuerwehr’ erweitern kann – damit sie den Schulen mehr nützt und allen beteiligten Fachleuten mehr Befriedigung bringt. Präventive Soziale Arbeit in der Schule braucht den Einbezug der Lehrkräfte, die tatkräftige Unterstützung der Schulleitung und eine sorgfältige Rollen- und Funktionsklärung.

Zielpublikum
- aktuelle und potenzielle Schulsozialarbeitende - Fachpersonen aus anderen Fachbereichen (Lehrkräfte, Schulpsychologen, Heilpädagogik, Logopädie, Religion usw.), die Aufgaben in Kontext der Sozialen Arbeit in der Schule übernehmen.
Anforderungen
Voraussetzung für die Zulassung ist ein Abschluss auf Tertiärstufe (höhere Fachschule, Fachhochschule oder Universität) in den Bereichen Sozialarbeit, Soziokulturelle Animation, Sozialpädagogik, Pädagogik oder Psychologie, Personen mit einer gleichwertigen Qualifikation können in beschränkter Anzahl über ein standardisiertes Zulassungsverfahren ("sur dossier") aufgenommen werden.
Methodik
- Plenumsveranstaltungen mit Referenten und Gruppenarbeiten - Diskussionen mit Fachleuten aus der Praxis - Fachgespräche und mündliche Präsentationen durch Studierende - Individuelle Vor- und Nachbereitungsaufgaben - Literaturstudium - Durchführung eines eigenen Praxisprojekts - Begleitete Reflexion des Praxisprojekts - Abschlusskolloquium - Fachaustausch unter den Studierenden
ECTS-Punkte
15
Kursgebühr
Fr. 7'800.00

Sie bieten diesen Kurs an? Klicken Sie auf den Button und bringen Sie Ihre Kurse bei Eggheads ins Gespräch.

Kurs vollständig eintragen.