Junos MPLS Fundamentals

Academy
Digicomp
Kurzbeschreibung
In diesem Training erhalten Sie eine solide Grundlage für Multiprotokoll Label Switching (MPLS).
Kursarten
Kurs/Seminar
Fachbereiche

Cyber Security, Informatik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt
  1. Day 
    • Chapter 1: Course Introduction
    • Chapter 2: MPLS Fundamentals
      • MPLS Foundation
      • Terminology
      • MPLS Configuration
      • MPLS Packet Forwarding
      • Lab: MPLS Fundamentals
    • Chapter 3: Label Distribution Protocols
      • Label Distribution Protocols
      • RSVP
      • LDP
      • Lab: Label Distribution Protocols
    • Chapter 4: Routing Table Integration
      • Mapping Next-Hops to LSPs
      • Route Resolution Example
      • Route Resolution Summary
      • IGP Passive Versus Next-Hop Self for BGP Destinations
  2. Day 
    • Chapter 5: Constrained Shortest Path First
      • RSVP Behavior Without CSPF
      • CSPF Algorithm
      • CSPF Tie Breaking
      • Administrative Groups
      • Inter-area Traffic Engineered LSPs
      • Lab: CSPF
    • Chapter 6: Traffic Protection and LSP Optimization
      • Default Traffic Protection Behavior
      • Primary and Secondary LSPs
      • Fast Reroute
      • RSVP Link Protection
      • LDP LFA and Link Protection
      • LSP Optimization
      • Lab: Traffic Protection
    • Chapter 7: Fate Sharing
      • Junos OS Fate Sharing
      • SRLG
      • Extended Admin Groups
      • Lab: Fate Sharing
    • Chapter 8: Miscellaneous MPLS Features
      • Forwarding Adjacencies
      • Policy Control over LSP Selection
      • LSP Metrics
      • Automatic Bandwidth
      • Container LSPs
      • TTL Handling
      • Explicit Null Configuration
      • MPLS Pings
      • Lab: Miscellaneous MPLS Features
Kursziele
  • Beschreiben des Verlaufs und der Begründung für MPLS sowie dessen grundlegende Terminologie
  • Erläutern der MPLS-Labeloperationen (Push, Pop, Swap) und das Konzept des Label-Switched Path (LSP)
  • Beschreiben der Konfiguration und Überprüfung der MPLS-Weiterleitung
  • Beschreiben der Funktionen und den Betrieb von RSVP und LDP
  • Konfigurieren und Überprüfen von RSVP-signalisierten und LDP-signalisierten LSPs
  • Wählen und konfigurieren des entsprechendem Labelverteilungsprotokoll für einen bestimmten Satz von Anforderungen
  • Beschreiben des standardmässigen Junos OS MPLS Traffic Engineering-Verhalten
  • Erläutern der IGP-Erweiterungen (Interior Gateway Protocol), die zum Erstellen der Traffic Engineering Database (TED) verwendet werden
  • Beschreiben der CSPF-Algorithmus (Constrained Shortest Path First), seine Verwendung und seinen Pfadauswahlprozess
  • Beschreiben der administrative Gruppen und wie sie verwendet werden können, um die Pfadauswahl zu beeinflussen
  • Beschreiben der Standardverhalten des Datenverkehrsschutzes von RSVP-signalisierten LSPs
  • Erläutern der Verwendung von primären und sekundären LSPs
  • Beschreiben des Betriebs und der Konfiguration für einen schnellen Reroute
  • Beschreiben des Vorgangs und die Konfiguration des Link- und Knotenschutzes
  • Beschreiben des Betriebs und der Konfiguration von LDP-Loop-Free Alternate
  • Beschreiben des LSP-Optimierungsoptionen
  • Erläutern der LSP-Priorität und -Trennung
  • Beschreiben des Verhalten der Schicksals-Freigabe
  • Beschreiben, wie SRLG den CSPF-Algorithmus ändert, wenn der Pfad eines sekundären LSP berechnet wird
  • Erläutern, wie erweiterte Administratorgruppen zur Beeinflussung der Pfadauswahl verwendet werden können
  • Erläutern des Zwecks verschiedener MPLS-Funktionen
Zielpublikum
Personen, die für die Konfiguration und Überwachung von Geräten verantwortlich sind, auf denen das Junos-Betriebssystem ausgeführt wird.
Kurssprache
Deutsch
Kursgebühr
CHF 1920