MAS Betriebliches Gesundheitsmanagement

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Die Kompetenzschwerpunkte fokussieren zum einen auf die praxisnahe Anwendung gesundheits- und sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse und Meth... mehr...
Die Kompetenzschwerpunkte fokussieren zum einen auf die praxisnahe Anwendung gesundheits- und sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden. Zum anderen werden bewährte Vorgehensweisen für die Planung, Implementierung und Evaluation von BGM-Massnahmen systematisch erarbeitet. Studierende werden befähigt, fundiert und überzeugend zu argumentieren sowie die erforderlichen Veränderungsprozesse umzusetzen. weniger
Kursort
Luzern
Kursart
Master of Advanced Studies
Fachbereiche

Betriebliches Gesundheitsmanagement, Soziale Arbeit

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Die Bewahrung und Förderung der physischen und in zunehmendem Masse auch der psychischen Gesundheit aller Beschäftigten und somit deren Leistungsfähigkeit rücken zunehmend in das Blickfeld von Wissenschaft, Wirtschaft, staatlichen Stellen und Arbeitnehmenden.

Sie alle sind mit den gesundheitlichen Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels konfrontiert. Die Nachfrage nach Konzepten und Massnahmen zur Vermeidung und Behandlung der Auswirkungen steigt. Die Komplexität der Problemstellungen erfordert ein systematisches und koordiniertes Vorgehen aller Akteure über die jeweiligen gesellschaftlichen beziehungsweise fachspezifischen Bereiche hinaus.

Zielpublikum
Fach- und Führungskräfte aus Profit- und Non-Profit-Organisationen, die betriebliches Gesundheitsmanagement innerhalb einer Organisation professionell betreiben und eine entsprechend ausgerichtete Funktion wahrnehmen (möchten). Angesprochen sind beispielsweise: Verantwortliche im Bereich Human Resources und Führung Pflegefachkräfte Lehrpersonen Sozialarbeitende  Fachpersonen der Bereiche Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Personen, die bereits in Prävention, Gesundheitsförderung oder Früherkennung tätig sind
Anforderungen
Zugelassen sind Studierende mit einem Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH). Interessierte ohne Hochschulabschluss können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.
Methodik
Basierend auf den Prinzipien der Erwachsenenbildung und aktueller lerntheoretischer Erkenntnisse nutzen wir im Unterricht eine Vielfalt von methodischen Zugängen wie diskursiven Frontalunterricht, Gruppenarbeiten oder Aufgaben über die Online-Lernplattform.
ECTS-Punkte
60
Kursgebühr
Fr. 26'920.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.