MAS Prävention und Gesundheitsförderung | eggheads.ch

MAS Prävention und Gesundheitsförderung

Academy
Hochschule Luzern HSLU
Kurzbeschreibung
Studierende lernen, Gesundheitsförderung, Prävention und Früherkennung nicht auf einmalige Aktionen zu beschränken, sondern auf nachhaltige ... mehr...
Studierende lernen, Gesundheitsförderung, Prävention und Früherkennung nicht auf einmalige Aktionen zu beschränken, sondern auf nachhaltige Veränderungen bei Individuen und Organisationen auszurichten. Dabei legen sie grossen Wert auf die Partizipation der betreffenden Systeme und Zielpersonen sowie auf die Nutzung von deren Ressourcen. weniger
Kursort
Luzern
Kursart
Master of Advanced Studies
Fachbereiche

Gesundheitsförderung, Prävention, Soziale Arbeit, Betriebliches Gesundheitsmanagement

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt

Gewalt, Sucht, Depression und Mobbing sollen nicht nur behandelt oder therapiert werden. Mit den steigenden Kosten im Sozial- und Gesundheitsbereich steigt die Bereitschaft, Gesundheit vermehrt zu fördern und dafür zu sorgen, dass diese Probleme weniger stark oder gar nicht auftreten.

Die entsprechenden präventiven und gesundheitsförderlichen Massnahmen werden zunehmend professionalisiert. Das bedeutet, dass sie mit Blick auf wissenschaftliche Erkenntnisse geplant und unter Einbezug der Zielsysteme wie Individuen, Familien oder Organisationen umgesetzt und ausgewertet werden. Prävention und Gesundheitsförderung werden so zu einem immer wichtigeren Handlungsfeld im Gesundheits- und im Sozialhilfesystem.

Zielpublikum
Fachpersonen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Erziehung, Gesundheit/Medizin und Unternehmen/Wirtschaft. Dazu gehören beispielsweise:  Pflegefachkräfte Physiotherapeutinnen und -therapeuten Lehrpersonen Sozialarbeitende Verantwortliche im Bereich Human Resources Personen, die bereits in Prävention und Gesundheitsförderung tätig sind
Anforderungen
Zugelassen sind Studierende mit einem Hochschulabschluss (Fachhochschule, Universität oder ETH). Interessierte ohne Hochschulabschluss können über ein standardisiertes Zulassungsverfahren («sur dossier») aufgenommen werden.
Methodik
Basierend auf den Prinzipien der Erwachsenenbildung und aktueller lerntheoretischer Erkenntnisse nutzen wir im Unterricht eine Vielfalt von methodischen Zugängen wie diskursiven Frontalunterricht, Gruppenarbeiten oder Aufgaben über die Online-Lernplattform.
ECTS-Punkte
60
Kursgebühr
Fr. 27'680.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.