Requirements Engineering für Entwickler

Academy
Digicomp
Kurzbeschreibung
Sie erlangen in diesem Workshop die notwendigen Kenntnisse, um Anforderungen von agilen und nicht agilen Projekten zu erheben und mit gängig... mehr...
Sie erlangen in diesem Workshop die notwendigen Kenntnisse, um Anforderungen von agilen und nicht agilen Projekten zu erheben und mit gängigen Tools und Methoden zu dokumentieren. Sie lernen zu Erfassen, was das Business benötigt. weniger
Kursorte
Bern, Zürich
Kursarten
Kurs/Seminar
Fachbereiche

Management, Qualitätsmanagement, Requirements Engineering, Informatik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursleiter

Digicomp

Digicomp Profilfoto
Kursinhalt
  1. Einführung 
    • Definition Requirements-Engineering (RE), Lifecycle
    • Ziel des Requirements-Engineering: Brücke von der Business-Welt in die Softwarewelt bauen
    • Systemkontext festlegen, Stakeholder kennen und ausbalancieren
    • Auswirkungen von fehlenden oder falschen Anforderungen
    • Rollen, Aufgaben und Ergebnisse in Projekten
    • Workshop-Übung «Scrum Rollen und Aufgaben»
    • Wie und wo kann der Entwickler das RE in agilen und nicht-agilen Projekten unterstützen?
  2. Anforderungen erheben
    • Ziel der Erhebung: Gemeinsames Verständnis aller Stakeholder schaffen
    • Einbettung der Erhebung in agilen und nicht agilen Projekten
    • Was die Fachbereiche wollen: Die Geschichte des «Do what I mean» Buttons
    • Was Entwickler wollen: Lösungen statt Anforderungen
    • Anforderungen auf den Grund gehen: Die 5-Mal-warum-Methode
    • Workshop-Übung: «Rollen und Interessenten»
  3. Anforderungen dokumentieren
    • Ziel der Dokumentation: Eine gemeinsame Sprache finden; Anforderungsdokumentation erarbeiten
    • Übersicht Dokumentation in agilen und nicht agilen Projekten
    • Baukasten an Tools und Methoden für Entwickler
    • Fachkonzept und Satzschablone
    • Ziel- und Anforderungsbäume
  4. Workshop-Übung: lineare oder agile Dokumentation 
    • Anforderungsmanagement und Toolchain
    • Ziele des Anforderungsmanagements: Anforderungen im Projekt so verwalten, dass sie die Entwicklung und das Testing unterstützen
    • Workshop-Übung «Change Management»
    • Einsatz von Tool-Chains
Kursziele
  • Erkennen und Umsetzen von Stolpersteinen bei der Erhebung von Anforderungen
  • Kennen der Grundsätze der Dokumentation von Anforderungen in agilen und nicht agilen Projekten
  • Effizientes Anwendung von gängigen Tools und Methoden zur Dokumentation von Anforderungen
Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an Entwickler, die zum Projekterfolg beitragen wollen, indem sie über den Tellerrand hinausschauen und die Bedürfnisse des Business besser verstehen möchten.

Anforderungen

Frontalunterricht mit Storytelling, Workshops, Gruppenarbeiten, Rollenspiele und Übungen

Methodik

Frontalunterricht mit Storytelling, Workshops, Gruppenarbeiten, Rollenspiele und Übungen

Kurssprache
Deutsch
Kursgebühr
CHF 950
Nächste Durchführungsdaten
  • 11. März 2019 (Bern)  buchen
  • 14. Juni 2019 (Bern)  buchen
  • 5. September 2019 (Bern)  buchen
  • 2. Dezember 2019 (Bern)  buchen