Sensorisches Weinfehlerseminar

Academy
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW
Kurzbeschreibung
Die Teilnehmenden lernen die wichtigsten Weinfehler degustativ zu erkennen, die sensorischen Toleranzgrenzen bei der Beurteilung fehlerbehaf... mehr...
Die Teilnehmenden lernen die wichtigsten Weinfehler degustativ zu erkennen, die sensorischen Toleranzgrenzen bei der Beurteilung fehlerbehafteter Weine auszuloten, Weinfehler einzuordnen und Mängel bei Weinen mit sensorisch relevanten Defiziten zu beurteilen. weniger
Kursort
Wädenswil
Fachbereiche

Wein, Sensorik

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursinhalt
  • Erkennung, Beschreibung und Beurteilung der wichtigsten Weinfehler anhand ausgewählter Marktmuster und gezielt veränderter Weine: Flüchtige Säure und Ethylacetat (Essigester), Böckser, Oxidationstöne, Flüchtige Phenole (z. B. Pferdestallton), Kork-, Grau- und Mufftöne, Untypischer Alterungston (UTA)
  • Erkennung und Beurteilung von Disharmonien und Mängeln: Aroma / Struktur-Balance im Gaumen, Auftakt- und Abgangsdiskrepanzen in Abhängigkeit von der Süsse, vom Kohlensäuregehalt, von der Gerbstoffqualität und der Alkoholmenge
  • Fehlerparcours mit Reinsubstanzen, veränderten Weinmustern und Weinen ab Markt
Kursziele

Nach Abschluss des Kurses können die Teilnehmenden

  • die wichtigsten Weinfehler bei verschiedenen Weintypen degustativ erkennen und sie im Vergleich zu korrekten Weinen einstufen,
  • die sensorischen Toleranzgrenzen bei der Beurteilung fehlerbehafteter Weine ausloten und erläutern,
  • ihre persönlichen Reaktionen auf Weinfehler im Vergleich zum Plenum einordnen und bezüglich eigener Wahrnehmungsstärken oder -schwächen einschätzen,
  • Disharmonien und Mängel bei Weinen mit sensorisch relevanten Defiziten beurteilen und erörtern.
Zielpublikum

Personen mit Weinverantwortung aus Produktion, Einkauf und Verkauf.

Anforderungen

Regelmässige Verkostung und Beurteilung von Weinen im Berufsalltag werden vorausgesetzt.

Methodik
  • Sensorische Übungen und Auswertungen in der Gruppe
  • Präsentation der Degustationsergebnisse im Plenum, Vergleich mit Analysenwerten und Eck-daten aus der Praxis
  • Praktische Trainingseinheiten zur Selbstkontrolle anhand sensorischer Tests sowie im Rahmen des Fehlerparcours
Kurssprache
Deutsch
ECTS-Punkte
12
Kursgebühr
Fr. 575.00

Du bietest diesen Kurs an? Dann beanspruche ihn.