Zertifikatsprogramm (CAS) „Digitale Bildung“

Academies
swiss competence centre for innovations in learning, Universität St. Gallen HSG
Kurzbeschreibung
Mit dem Zertifikatsprogramm «Digitale Bildung» bieten wir eine kompakte Ausbildung für Learning Professionals in Organisationen an (z.B. Tra... mehr...
Mit dem Zertifikatsprogramm «Digitale Bildung» bieten wir eine kompakte Ausbildung für Learning Professionals in Organisationen an (z.B. Trainer; Personal- und Organisationsentwickler, Bildungsmanager, Weiterbildungsmanager). Als Teilnehmende des Programms lernen Sie aktuelle Ansätze und Methoden im Bereich des Corporate Learnings kennen und erhalten Anreize für neue Gestaltungsmöglichkeiten und Konzepte für Ihre berufliche Praxis und persönliche Kompetenzentwicklung. weniger
Kursorte
St. Gallen, Online
Kursarten
Certificate of Advanced Studies
Fachbereiche

Bildungsmanagement, Blended Learning, Digital Learning

Dieser Kurs ist neu hier. 0 User folgen diesem Kurs und erhalten Bescheid, wenn es Neues gibt - Kurs jetzt folgen.

Du hast den Kurs besucht? Kurs jetzt bewerten.

Hier kannst du der Eggheads Community deine Fragen zu diesem Kurs stellen. Auch Kursleiter können mitdiskutieren.


Frage stellen

Du must angemeldet sein um zu antworten

Kursleiter

scil

scil Profilfoto
Kursinhalt
Das Zertifikatsprogramm beinhaltet eine Standortbestimmung, Basismodule, frei wählbare Vertiefungsmodule, eine Integrationsleistung (Portfolio-Arbeit) und ein auf die berufliche Zukunft ausgerichtetes Abschlusscoaching.
  • 1 Basismodule (online): Einführung grundlegender Konzepte, Vorgehensweisen und Begrifflichkeiten;
  • 8 Module aus dem Vertiefungsbereich (jeweils 1 Präsenztag + 1/2 Online-Tag); mindestens vier Vertiefungsmodule zahlen auf das gewählte Profil «Digitale Bildung» ein;
  • Teilnahme an einem scil Trend- & Community Day;
  • Programmbegleitende Elemente: Einstiegsgespräch & Standortbestimmung
  • Integrationsleistungen: Das Entwicklungsportfolio (inklusive Besuch „offener Arbeitsraum“);
  • Abschlusscoaching
  • Austauschforen: Austausch mit anderen Programmteilnehmenden und Hinweise von scil.
Kursziele
Das Programm „CAS Digitale Bildung“ befähigt Sie, diese Herausforderungen im (betrieblichen) Bildungsmanagement anzunehmen und Ihre Handlungskompetenzen zu erweitern:
  • Sie gestalten und konzipieren technologiegestützte Bildungsprozesse.
  • Sie fördern und unterstützen die digitale Kompetenzentwicklung von Lernenden Leisten damit einen Beitrag zum digitalen Wandel in der Gesellschaft ebenso wie in Organisationen und Unternehmen.
  • Sie gestalten den digitalen Wandel im Bildungsbereich erfolgreich mit.
  • Sie reflektieren und gestalten die eigene Rolle im Sinne von „Augmentation“, d.h. sie gestalten eine zielführende Zusammenarbeit mit „intelligenten“ Systemen (im Sinne von Davenport: ‘humans helping computers to be more effective, and vice versa’).

Neben diesen fachlichen Zielen fördert das Weiterbildungsprogramm auch Kompetenzen auf der Ebene der Selbst- und Sozialkompetenzen: 

  • Reflexion der eigenen Rolle in der Organisation;
  • Feedback erhalten und Feedback geben (z.B. Peer Feedback formulieren);
  • Reflexion und Dokumentation der eigenen Kompetenzentwicklung;
  • Identifikation persönlicher Entwicklungsmöglichkeiten;
  • Erweiterung des persönlichen Methodenrepertoires;
  • Einsatz von Methoden und digitalen Medien zur Unterstützung von Lernprozessen selbst erleben, reflektieren und bewerten;
  • Arbeitsergebnisse in Lerntandems, Kleingruppen erreichen;
  • Präsentation und Reflexion persönlicher Transfererlebnisse.
Zielpublikum
„Learning Professionals“ d.h. alle Akteure, welche die Kompetenzentwicklung von Lernenden direkt oder indirekt unterstützen. Beispiele:
  • Verantwortliche für Weiterbildung und Personalentwicklung, die mit Aufgaben der Weiterbildungsplanung und -durchführung betraut sind oder sich auf diese Aufgaben vorbereiten (Bildungsmanager, Führungskräfte),
  • MitarbeiterInnen aus Bildungsunternehmen, die Bildungsprozesse für oder in Unternehmen planen und durchführen,
  • Programmmanager/ Programmverantwortliche für die Kompetenzentwicklung von Mitarbeitenden und Führungskräften,
  • Fach- und Führungskräfte mit Verantwortung für interne Trainings und Seminare,
  • TrainerInnen in Betrieben und Organisationen.
  • Lehrpersonen / Dozierende an Hochschulen, Schulen und in der höheren Berufsbildung,
  • Entscheidungsträger in der öffentlichen Verwaltung (Bildungsämter/ Bildungsdepartemente/ Bildungsdirektionen).
Anforderungen
Zur Weiterbildung im Rahmen des Programms zugelassen werden die folgenden Personengruppen:
  • Personen mit einem Hochschulabschluss und mindestens zwei Jahren einschlägiger Berufserfahrung,
  • Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung oder einer mindestens dreijährigen, einschlägigen Berufserfahrung (in diesen Fällen kann die fachliche Eignung zusätzlich im Rahmen eines Aufnahmegespräches nachgewiesen werden),
  • Grundkenntnisse in Didaktik und Methodik (kann über ein Online-Modul nachgearbeitet werden),
  • Bildungsaufgaben und die Gestaltung von (digitalen) Lernumgebungen bzw. Lernprozessen gehören zur beruflichen Praxis bzw. sind zukünftig geplant.

Sie erfüllen diese Voraussetzungen formal nicht oder Sie sind sich nicht sicher? 

Bitte kontaktieren Sie uns, wir prüfen im Rahmen eines Gesprächs, ob eine Zulassung in Frage kommt.
ECTS-Punkte
13
Kursgebühr
CHF 9900